19. Dez 2011   Personalia Recht

Anwaltssozietät CMS Reich-Rohrwig Hainz erweitert Team im Büro in Slowenien

Jernjey Jeraj, Katarina Koren, Tomaz Petrovic ©CMS

Wien/Ljubljana. Das slowenische Büro von CMS Reich-Rohrwig Hainz holt ein neues Team an Bord: Die Rechtsanwälte Jernej Jeraj und Tomaz Petrovic sowie die Berufsanwärterin Katarina Koren.

Sie bringen Erfahrung mit internationalen Klienten mit und verstärken das bisherige 7-köpfige Team in den Bereichen Corporate und M&A, Litigation und Regulatory sowie Insolvenz- und Arbeitsrecht. 

 

„Slowenien entwickelt sich immer stärker zur Drehscheibe für das Geschäft in den anderen Ländern des ehemaligen Jugoslawien. Wir spüren einen merklichen Aufwind nach dem Tief der Wirtschaftskrise und haben mit einer erheblichen Verstärkung unseres Teams vor Ort reagiert“, so Gregor Famira, Partner und Gründer der slowenischen Niederlassung von CMS Reich-Rohrwig Hainz über die Neuzugänge.

Die drei Juristen, vormals für die slowenische Niederlassung einer internationalen Wirtschaftskanzlei tätig, bringen Erfahrung mit internationalen Klienten und exzellente Expertise in den Fachbereichen Corporate und M&A, Litigation und Regulatory sowie Insolvenz- und Arbeitsrecht mit.

„Es freut uns außerordentlich, dass wir diese Kollegen für CMS gewinnen konnten“, meint Ales Lunder, Local Partner von CMS Slowenien.

Jernej Jeraj (32) studierte an den Universitäten Ljubljana und Maribor Rechtswissenschaften und ist in Slowenien als Rechtsanwalt zugelassen. Er war über zehn Jahre bei einer internationalen Wirtschaftskanzlei in Ljubljana, zuletzt als Partner, tätig, bevor er zu CMS wechselte. Seine Schwerpunkte liegen im Gesellschaftsrecht (M&A) und Restrukturierungen sowie Insolvenzrecht. Jernej Jeraj hat Erfahrung in der Betreuung internationaler Klienten aus der Lebensmittelindustrie, dem Handel, Automotive und IT mit. Er spricht Slowenisch, Englisch, Deutsch, Kroatisch und Serbisch.

Der slowenische Rechtsanwalt Tomaz Petrovic (39) studierte Rechtswissenschaften an der Universität Ljubljana, an der er zurzeit auch ein Post-Diplom Studium mit Fokus auf Naturschutz absolviert. Der auf Regulatory, Öffentliche Ausschreibungen, streitige Verfahren, öffentliches Recht und PPP spezialisierte Jurist arbeitete viele Jahre bei internationalen Anwaltskanzleien in Ljubljana und war zuletzt als Partner für internationale Klienten insbesondere im Bereich Telekommunikation, Energie, Handel und Versicherungen tätig. Tomaz Petrovic spricht Slowenisch, Englisch, Deutsch, Kroatisch und Serbisch.

Katarina Koren (30) studierte Rechtswissenschaften in Ljubljana und absolvierte ein Postgraduate Studium in International and European Economic and Business Law in Lausanne. Die angehende Rechtsanwältin, sie hat ihre Prüfung heuer erfolgreich absolviert, sammelte wertvolle Berufserfahrung bei den Vereinigten Nationen in der Schweiz, beim Obersten Gerichtshof in Ljubljana sowie als Associate bei einer internationalen Wirtschaftskanzlei in Ljubljana. Katarina Koren ist auf Arbeitsrecht und streitige Verfahren spezialisiert. Sie spricht Slowenisch, Englisch, Kroatisch und Serbisch.

Link: CMS

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?