Personalia, Recht

Wolf Theiss ernennt einen neuen Counsel und vier neue Senior Associates in Wien und Bukarest

Roland Marko, Kitzberger, Prechtl, Chiper, Nahler ©Wolf Theiss

Wien/Bukarest. Wolf Theiss hat Roland Marko zum Counsel ernannt. Claudia Chiper, Katharina Kitzberger, Christopher Nahler und Felix Prechtl werden Senior Associate.

Counsel Roland Marko (34) ist seit dem Jahr 2008 als Rechtsanwalt zugelassen und seither für Wolf Theiss tätig. Seine Beratungsschwerpunkte liegen im IT-, Medien- und Wettbewerbsrecht, in dem er Mandanten bei IT-Projekten, IT-Outsourcings und Cloud Computing berät.

Der studierte Rechtswissenschafter und akademische Medienfachmann schloss auch den postgradualen Universitätslehrgang für Rechtsinformation und Informationsrecht (LL.M.) ab. Er publiziert zu Fragen des IT-Rechts, zuletzt als Co-Autor des Buches „Rechtsfragen des Cloud Computing“. Marko ist zudem seit sechs Jahren als Lektor für Medien- und Kommunikationsrecht an der Fachhochschule St. Pölten tätig, heißt es in einer Aussendung.

Claudia Chiper (31) hat einen Abschluss in Europäischem Recht von der Queen Mary University in London und ist seit dem Jahr 2008 bei Wolf Theiss in Bukarest tätig. Davor war sie unter anderem drei Jahre lang als Senior Legal Counsel beim Rumänischen Justizministerium beschäftigt. Chiper ist auf Banken-, Finanz- und Kapitalmarktrecht sowie Wettbewerbsrecht spezialisiert.

Katharina Kitzberger (30) ist seit 2007 im Wiener Büro von Wolf Theiss beschäftigt. Sie hält einen Dr. iur. sowie einen B.A. (Politikwissenschaften) der Universität Wien und ist auf streitiges Zivil- und Wirtschaftsrecht, Schiedsgerichtsbarkeit und schadenersatzrechtliche Themen im Bereich des Kartellrechts spezialisiert.

Christopher Nahler (29) ist neben Österreich auch in England und Wales als Anwalt zugelassen. Nachdem er bei der internationalen Kanzlei Clifford Chance in London und Frankfurt erste Erfahrungen sammelte, ist er seit 2010 bei Wolf Theiss in Wien tätig. Nahler ist auf Bank- und Finanzrecht sowie auf Gesellschaftsrecht und M&A spezialisiert.

Felix Prechtl (33) studierte neben den Rechtswissenschaften an der Universität Wien auch Handelswissenschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien. Am dortigen Institut für Zivil- und Unternehmensrecht war er auch drei Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig, bevor er 2009 zu Wolf Theiss in Wien stieß. Prechtl ist auf Gesellschafts-, Bank – und Kapitalmarktrecht spezialisiert und wird mit seiner Expertise die Praxisgruppen Banking & Finance sowie Corporate und M&A unterstützen.

Erik Steger, Sprecher des Management-Boards von Wolf Theiss: „Unser wichtigstes Potential als international tätige Wirtschaftsanwaltssozietät sind unsere jungen Talente, die wir nicht nur mit speziellen hausinternen Weiterbildungsprogrammen fördern, sondern denen wir auch ein spannendes Arbeitsumfeld in einem dynamischen wirtschaftlichen Umfeld in der Region Zentral-, Ost- und Südosteuropa bieten.“

Link: Wolf Theiss

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?