24. Okt 2012   Recht Tipps

ÖAMTC: Winterreifen gehören schon jetzt aufs Auto

© ÖAMTC
© ÖAMTC

Wien. In Öster­reich gilt die „situa­tive“ Win­ter­rei­fen­pflicht: Zwi­schen 1. Novem­ber und 15. April müssen in Öster­reich Kraftfahrzeuge mit Winterreifen ausgestattet sein, wenn winterliche Verhältnisse wie Schnee oder Eis herrschen.

Um Probleme zu vermeiden, sollte man umgehend den Wechsel auf Winterreifen durchführen, denn Sommerreifen seien auf Grund ihrer Gummimischung auch ohne Schnee und Eis bei kalten Temperaturen zu gefährlich, warnt der ÖAMTC. 

„Winterreifen gehören schon jetzt auf das Auto. Die Gummimischung der Sommerreifen ist nicht nur bei Schnee und Eis, sondern auch bei Nässe für tiefe Temperaturen zu hart. Der Bremsweg wird länger und die Kurvenhaftung schlechter“, erklärt ÖAMTC-Reifenexperte Friedrich Eppel.

Link: ÖAMTC

    Weitere Meldungen:

  1. Winterreifenpflicht gilt ab 1. November 2018
  2. Im Winter ohne Winterreifen? Was die Versicherung tut
  3. Winterreifenpflicht in Österreich: Nicht jeder Winterreifen wird als solcher anerkannt, warnt ÖAMTC
  4. Winterreifenpflicht bis 15. April: Bei Schönwetter sind Sommerreifen erlaubt, doch Versicherer sehen es streng