19. Dez 2012   Recht

CMS ist „Legal Adviser of the Year 2012“ in CEE laut M&A-Awards

Petrikic, Talmacsi ©P.B./CMS
Petrikic, Talmacsi ©P.B./CMS

London/Wien. Die Wirtschaftskanzlei CMS wurde auf der M&A-Awards-Gala in London zum Rechtsberater des Jahres für CEE gekürt. Hinter der Veranstaltung stehen „Financial Times“ und „mergermarket“.

Kanzleien gelangen dabei anhand einer statistischen Analyse der M&A-Datenbank von mergermarket auf eine Shortlist; ein unabhängiges Expertenkomitee wählt anschließend für jede Kategorie einen Gewinner, heißt es in einer Aussendung. 

Das diesjährige Expertenkomitee aus Vertretern von KKR, AXA Private Equity, Philips, GE, Barclays, Iberdrola und der Credit Suisse berücksichtigte Komplexität und strategische Bedeutung der hervorgehobenen Deals. In der Kategorie CEE hatten es unter anderen A&O, Weil Gotshal & Manges und White & Case auf die Shortlist geschafft.

Lobende Worte

Peter Huber, Managing Partner und Leiter der Transaktionsabteilung bei CMS Reich-Rohrwig Hainz: „Wir sind hocherfreut über diese prestigereiche Auszeichnung, die die Expertise unseres Teams und die Bedeutung der Deals, die wir in der CEE-Region betreuen, hervorhebt.“

Radivoje Petrikic, CEE Coordinator von CMS Reich-Rohrwig Hainz: „Diese Auszeichnung ist ein neuerlicher Beweis dafür, dass 20 Jahre Erfahrung uns zu den bevorzugten M&A-Beratern für führende Unternehmen und Finanzinstitute, die in CEE tätig sind, gemacht haben.“

Link: CMS

 

    Weitere Meldungen:

  1. Rankings: DLA Piper froh über Best Lawyers & Handelsblatt
  2. Linde: „Haben 134 Autoren im trend-Anwaltsranking“
  3. Rankings: DLA Piper und Schönherr froh über Chambers
  4. Ranking-Freuden bei DSC, Schönherr, Wolf Theiss & Co