15. Apr 2013   Recht

Niederhuber & Partner vertreten Verbund und Salzburg AG bei UVP-Verfahren für Salzach-Kraftwerk

Martin Niederhuber, Paul Reichel ©Niederhuber & Partner
Martin Niederhuber, Paul Reichel ©Niederhuber & Partner

Salzburg. Die Salzburger Landesregierung hat kürzlich den Genehmigungsbescheid für das neue Salzach-Kraftwerk Gries in der Gemeinde Bruck an der Glocknerstraße gemehmigt.

Rechtlich begleitet wurde das Umweltverträglichkeitsprüfungs-Verfahren (UVP) von der Anwaltskanzlei Niederhuber & Partner. 

Nachdem gegen den Bescheid keine Berufungen erhoben wurden, stehen der Umsetzung des von Verbund und Salzburg AG gemeinsam geplanten Vorhabens keine genehmigungsrechtlichen Hürden mehr im Weg, heißt es in einer Aussendung der Kanzlei.

Das Beratungsteam bei Niederhuber & Partner wurde von den Partnern Martin Niederhuber und Paul Reichel geleitet. Involviert waren Juristen der Sozietät aus den Büros in Wien und Salzburg.

Über Niederhuber & Partner

Niederhuber & Partner ist spezialisiert auf öffentliches und privates Wirtschaftsrecht und unterhält Büros in Wien und Salzburg mit Partnerkanzleien in Bratislava, Prag und Bukarest.

Der Schwerpunkt der Beratung liegt in der Genehmigung und Betreuung von Industrie- und Betriebsanlagen sowie Energie- und Infrastrukturprojekten.

Link: Nie­der­hu­ber & Partner

    Weitere Meldungen:

  1. Energie: Stromleitungen unter die Erde, Förderpaket für Erdwärme
  2. Teurer Strom, teures Gas: Viel mehr Beschwerden bei E-Control
  3. Hexagon steigt bei Cryoshelter ein: Die Berater
  4. Vorstöße gegen hohe Mieten, Inflation, Erdgas-Falle