18. Nov 2013   Recht

Freshfields berät die Siemens AG bei Joint Venture mit Accenture

München. Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Siemens AG bei der Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens mit Accenture im Bereich Smart Grids beraten.

Die neu gegründete Omnetrics Group wird Energieversorgern Lösungen und Dienstleistungen für ihr Datenmanagement und Systemintegration bieten.

Dies umfasst auch Steuerungstechnik – wie Zuteilungsmanagement und Netzbetrieb in Echtzeit – durch IT-Systeme, die Smart Metering, Verbrauchsmessung sowie Arbeits- und Aktivmanagement unterstützen, heißt es in einer Aussendung.

Über die finanziellen Details der Vereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Beratungsteam

Das Freshfields-Team umfasste Barbara Keil, Ferdinand Fromholzer, Marcus Wolter, Judit Gajdics und Ralf Tietz (alle Gesellschaftsrecht/M&A, München).

In den Verhandlungen federführend war bei Siemens Senior Counsel Juan Carlos Moreno (inhouse). Zum Inhouse-Team gehörten darüber hinaus Ingo Gehring (IP), Isabel Kehl, Saar Dierckens (beide Kartellrecht) und Stefan Schäffrig (Head of Legal -Smart Grid Services).

Link: Freshfields

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?