Recht

Hypo Tirol verkauft ihre Beteiligung an Tyrol Equity, TaylorWessing e|n|w|c berät die Käufer

Raimund Cancola ©TaylorWessing e|n|w|c
Raimund Cancola ©TaylorWessing e|n|w|c

Wien/Innsbruck. Die Hypo Tirol Bank AG hat ihren 33,3 %-Anteil an der Innsbrucker Beteiligungsgesellschaft Tyrol Equity verkauft. TaylorWessing e|n|w|c hat dabei die Käuferseite beraten.

23,3 % hat der bestehende Aktionär Tyrol Equity Beteiligungs GmbH übernommen und stockt somit die Anteile an der Industrieholding auf. Die restlichen 10 % übernimmt der langjährige Geschäftspartner Udo Wendland, der bereits mehrfach als Co-Investor der Tyrol Equity fungierte.

Tyrol Equity investiert überwiegend in Produktionsunternehmen mit einem Umsatz bis 150 Millionen Euro, heißt es in einer Aussendung.

Das Beratungsteam

Raimund Cancola, Partner und Leiter der Praxisgruppe Corporate, hat die Käufer gemeinsam mit Partner Philip Hoflehner, dem Senior Associate Thomas Kienbauer und den Associates Beata Gajek und Norbert Wiegele beraten.

Für das zusammenschlussrechtliche Verfahren in Deutschland und Österreich wurden der Partner Martin Eckel (Kartellrecht) und Associate David Konrath eingebunden.

Link: TaylorWessing e|n|w|c

    Weitere Meldungen:

  1. J.P. Morgan kauft Logistikpark mit Hengeler Mueller
  2. Drei neue Partner bei Kanzlei Cerha Hempel
  3. Aldo Kamper wird neuer CEO von ams Osram
  4. Legal Tech: Clifford Chance setzt mit „Lucy“ auf Eigenbau