Recht

Arbitration: Wiener Freshfields-Experte Günther Horvath punktet bei GAR 100

Günther Horvath ©Freshfields
Günther Horvath ©Freshfields

Wien/Paris. Freshfields Bruckhaus Deringer führt erneut die Rangliste „GAR 100“ der Fachzeitschrift Global Arbitration Review an.

Bei der bislang größten Gala des Verlags am 12. Februar 2014 in Paris erzielte Freshfields in der Bewertung der internationalen Marktgeltung von Kanzleien in der Betreuung von Schiedsverfahren den Spitzenplatz bereits zum siebten Mal in Folge, heißt es. Zu den gelobten Experten zählt auch Günther Horvath vom Wiener Büro. 

Die GAR-Redaktion hob hervor, dass Freshfields 15 Einträge bei Schiedsverfahren in der aktuellen Ausgabe von “ Who´s Who Legal“ verbuchen kann, darunter Boris Kasolowsky, Leiter der Praxisgruppe Konfliktlösung in Deutschland und Prof. Rolf Trittmann, laut Who’s Who Legal einer der Top 10-Prozessanwälte weltweit, sowie Prof. Christian Duve in Frankfurt, Günther Horvath in Wien, Sylvia Noury und Nigel Rawding in London u.a., heißt es in einer Aussendung.

„Keine Selbstverständlichkeit“

Ein wichtiger Faktor sei die Nachwuchsarbeit: „Wir wissen, dass es auch nach sieben Jahren in Folge keine Selbstverständlichkeit ist, wieder den Spitzenplatz erreicht zu haben. Daher fördern wir weiter gezielt unsere Nachwuchsanwälte. Auch deshalb nehmen uns unsere Mandanten für herausragende Leistungen wahr“, erklärt Boris Kasolowsky, Experte für Schiedsverfahren im Frankfurter Büro von Freshfields Bruckhaus Deringer.

Link: Freshfields

 

 

    Weitere Meldungen:

  1. Jörg Spreitzer leitet jetzt Great Place to Work
  2. Freude über Rankings bei DLA Piper, Schönherr & Co
  3. Hochschul-Ranking der Financial Times: WU Wien auf Platz 43
  4. Freude über Rankings bei DLA Piper, Gleiss Lutz & Co