25. Mrz 2014   Business Steuer

Controller und Buchhalter haben gute Chancen bei Gehaltsgesprächen und Bewerbungen, so Robert Half

Sven Hennige ©Robert Half
Sven Hennige ©Robert Half

Wien. Buchhalter und Controller haben 2014 gute Chancen auf höhere Gehälter: Knapp 40 % der CFOs rechnen dieses Jahr mit steigenden Gehältern in ihren Abteilungen, so der Personaldienstleister Robert Half, der dazu 100 CFOs in Österreich befragte.

Finanzfachkräfte seien stark nachgefragt: 81 % der befragten CFOs planen im ersten Halbjahr die Einstellung von Personal. In einem Viertel der Unternehmen (25 %) können sich Finanzmitarbeiter zudem auf eine Bonuserhöhung freuen.

Die besten Chancen bei Gehaltsverhandlungen haben demnach derzeit Finanzfachkräfte, die über Zusatzkompetenzen verfügen, mit Social Skills punkten können und deren Loyalität zum Unternehmen außer Frage stehe, so Sven Hennige, Managing Director Central Europe & Germany von Robert Half.

Angst vor Abwanderung

Die Bereitschaft der Unternehmen, höhere Gehälter zu bezahlen, hänge auch stark damit zusammen, dass Angst vor Abwanderung herrscht, heißt es in einer Aussendung. Zwei Drittel (64 %) der Befragten sei besorgt ihre Mitarbeiter im Finanz- und Rechnungswesen im Laufe des Jahres an andere Unternehmen zu verlieren.

Dazu komme, dass der Arbeitsmarkt schon seit längerer Zeit an einem massiven Fachkräftemangel im Finanzbereich leidet. Dementsprechend beurteilen 80 % der CFOs die Suche nach Finanzexperten als schwierig oder sogar sehr schwierig. Vor allem in den Bereichen Finanzmanagement und -analyse sowie in der Kreditoren-/Debitorenbuchhaltung sind qualifizierte Bewerber Mangelware, heißt es.

Link: Robert Half

    Weitere Meldungen:

  1. Pensionierungswelle rollt durch die Führungsetagen
  2. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  3. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord
  4. Ostermann kauft Powertrain-Bereich von Frauenthal