31. Okt 2014   Business

FMA genehmigt Kapitalmarktprospekte über 3,8 Milliarden Euro: Deutlicher Rückgang gegenüber 2013

Helmut Ettl, Klaus Kumpfmüller ©FMA
Helmut Ettl, Klaus Kumpfmüller ©FMA

Wien. Die Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) hat im 3. Quartal 2014 insgesamt 22 Prospekte mit einem Volumen von 3,8 Mrd.Euro gebilligt. Die Vergleichswerte des Vorjahreszeitraums betrugen 23 Prospekte und 32,5 Mrd. Euro.

Zudem wurden von der FMA 43 Nachträge gebilligt. Im dritten Quartal 2013 waren es 24 gewesen. Kein Billigungsverfahren wurde eingestellt. 

Zwischen 1. Juli und 30. September 2014 wurden Prospekte von insgesamt 15 Emittenten gebilligt, heißt es in einer Aussendung. Im Hinblick auf die verschiedenen Emittentenkategorien entfielen drei auf Wohnbaubanken, neun auf Basisprospekte und drei auf Anleihen.

Auf Grund von Verstößen gegen das Kapitalmarktgesetz brachte die FMA im 3. Quartal 2014 sechs Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft ein.

Link: FMA

    Weitere Meldungen:

  1. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  2. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord
  3. Ostermann kauft Powertrain-Bereich von Frauenthal
  4. Die Preisträger beim Hermes Wirtschaftspreis 2022