27. Apr 2016   Business

Prisma bietet jetzt Online-Kreditversicherung

Wien. Offene Forderungen sind für jedes Unternehmen riskant. Unbekannte Auftraggeber und große Volumen erhöhen dieses Risiko. Die Kreditversicherung Prisma hat nun eine Online-Lösung gestartet, die Verkäufern die Entscheidung vor der Annahme neuer Aufträge erleichtern soll.

Die neue Online-Versicherung nennt sich „Prisma Select“, der Weg zur Absicherung der offenen Forderung erfolgt so:

  • Der Lieferant wählt zunächst die Laufzeit des Geschäftes – sie muss zwischen drei und zwölf Monaten liegen.
  • Danach sucht er das Unternehmen, an das er liefern möchte.
  • Schließlich gibt er die Versicherungssumme ein und bestätigt seine Eingaben für die Prüfung.

Konditionen und Absicherung online

Nach der Bestätigung sieht der Anfragende sein Angebot vor sich am Bildschirm – mit den Konditionen, zu welchen der Kunde versichert werden kann. Mit einem weiteren Klick sei das Geschäft versichert.

Alle rechtlich relevanten Versicherungsunterlagen werden abschließend elektronisch übermittelt. „Sollte der Käufer die offene Rechnung schließlich doch nicht begleichen, so steht die Kreditversicherung Prisma für den Zahlungsausfall gerade“, heißt es.

Zielgruppe: Start-ups

Mit der laut Aussendung ersten österreichischen Online-Kreditversicherung soll besonders Start-ups sowie Einzel- und Kleinunternehmen ihr Versicherungsleben erleichtert werden. Einzelne kurzfristige Geschäfte mit einem bestimmten Kunden können so bei einer Versicherungssumme zwischen 1.000,- und 300.000,- Euro abgesichert werden.

Geschützt sind Lieferungen oder Leistungen im B2B-Sektor innerhalb der EU, nach Norwegen, Schweiz oder Liechtenstein.

Link: Prisma

 

    Weitere Meldungen:

  1. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  2. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord
  3. Ostermann kauft Powertrain-Bereich von Frauenthal
  4. Die Preisträger beim Hermes Wirtschaftspreis 2022