Vereinsrecht in der Praxis: Von Gütesiegel bis Medien

©Linde / Deloitte
©Linde / Deloitte

Wien. In der Bel Etage des Café Landtmann in Wien wurde jetzt das Praxishandbuch „Der Vereinsexperte II“ präsentiert: Die Beiträge spannen einen weiten thematischen Bogen und behandeln Fragestellungen, die für Vereine von großer Bedeutung sind, so der Verlag.

Die vier Herausgeber des Buches, Mag. Friedrich Möstl, Mag. Sabine Neubauer, Mag. Heike Stark-Sittinger und Mag. (FH) Anna Helena Trummer zeigten die Bandbreite des Themas Vereinsrecht von der Vereinsbesteuerung und dem Vereinsrechnungswesen bis hin zu vielschichtigen rechtlichen Themen wie Medienrecht, Wettbewerbsrecht, Gewerberecht oder Vergaberecht auf.

Die Aufgabe

„Vereine sehen sich heute gerade vor dem Hintergrund des neuen Gemeinnützigkeitsgesetzes und der Registrierkassenpflicht mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert“, so Möstl, Herausgeber des Buches und Partner von Deloitte Österreich. „Mit unserem Buch geben wir den Vereinen einen Leitfaden für ihre Tätigkeit und leisten so einen Beitrag zu deren Professionalisierung.“

Im Buch werden in 21 Beiträgen Erfahrungen, rechtliche Erkenntnisse und neue rechtliche Grundlagen zu aktuellen Themen wie „Der Verein in der Krise“ oder „Veranstaltungen von Vereinen aus rechtlicher und steuerlicher Sicht“ zusammengefasst.

Auf der Gästeliste standen u.a. Gabriele Hintermayer (Geschäftsführerin der Mobilen Kinderkrankenpflege (MOKI) Wien), Gerhard Jöchl (Rechtsanwalt und Partner der Rechtsanwaltssozietät Dr. Teicht/Dr. Jöchl), Irmgard Krumpöck (Kammer der Wirtschaftstreuhänder und Spendengütesiegel), Günther Lutschinger (Geschäftsführer Fundraising Verband Austria) sowie Josef Vinatzer, Geschäftsführer von respekt.net.

Link: Linde Verlag

 

    Weitere Meldungen:

  1. Neuer Kommentar zu Liechtensteins Stiftungen
  2. Die Rechtshandbücher zum Hass im Netz
  3. Der Einzelabschluss im Fokus 
  4. Neues digitales Info-Tool mybooklink bei Facultas