05. Jan 2017   Bildung & Uni Finanz Recht

Freshfields-Anwälte: Buch zu Schuldverschreibungen

Frankfurt. Die Begebung von Schuldverschreibungen ist in den letzten Jahren ein zunehmend wichtiger Teil der Finanzierungsstruktur der Unternehmen geworden, so die Kanzlei: Das Anleiheemissionsvolumen betrug in Deutschland 2015 bereits ca. 107 Milliarden Euro.

Die beiden wichtigsten Gründe für diesen Trend seien die Zurückhaltung der stark regulierten Geschäftsbanken bei der Kreditfinanzierung und die für die Emittenten attraktive Niedrigzinsperiode.

Die Neuerscheinung

Ein neues Buch im Verlag Dr. Otto Schmidt widmet sich nun dem Thema: Herausgeber sind Christoph H. Seibt, Partner in der internationalen Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer, und Professor Klaus J. Hopt, em. Direktor am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht.

Auch die Freshfields-Anwälte Christian Ruoff, Lars Westpfahl, Simon Schwarz und Marvin Knapp haben mitgewirkt. Geboten werde eine Darstellung des Schuldverschreibungsrechts einschließlich des Steuer- und Aufsichtsrechts und der Anleihenrestrukturierung innerhalb und außerhalb der Insolvenz.

Link: Freshfields

 

    Weitere Meldungen:

  1. Neuer Kommentar zu Liechtensteins Stiftungen
  2. Die Rechtshandbücher zum Hass im Netz
  3. Der Einzelabschluss im Fokus 
  4. Neues digitales Info-Tool mybooklink bei Facultas