19. Sep 2018   Finanz Recht

RLB Vorarlberg holt sich 500 Mio. Euro mit Wolf Theiss

Bregenz. Die Raiffeisenlandesbank Vorarlberg holt sich mit ihrer ersten Benchmark-Emission 500 Mio. Euro. Wolf Theiss und Weber beraten.

Die Raiffeisenlandesbank (RLB) Vorarlberg hat dabei laut den Angaben EUR 500.000.000 Hypothekarisch Fundierte Bankschuldverschreibungen (ISIN: AT000B066675) begeben. Die Laufzeit beträgt 7 Jahre und der Kupon 0,500%.

Für die Platzierung der Anleihe am internationalen Kapitalmarkt war ein Bankenkonsortium verantwortlich, das DZ Bank, Erste Group, Landesbank Baden-Württemberg und Raiffeisen Bank International umfasste. Mit dem Signing am 12. und dem Closing am 17. September 2018 konnte die Transaktion zügig umgesetzt werden, heißt es dazu.

Die Berater

  • Die rechtliche Betreuung und Transaktionsabwicklung erfolgte emittentenseitig durch das Wolf Theiss DCM Team unter der Federführung von Partner Alex Haas, der dabei von Associate Nikolaus Dinhof unterstützt wurde.
  • Die Joint Lead Manager wurden von Christoph Moser von Weber & Co Rechtsanwälte vertreten.

Link: Weber & Co

Link: Wolf Theiss

 

    Weitere Meldungen:

  1. Neue Vorstände für card complete, Schoellerbank und mehr
  2. Bank99 erreicht Schwelle von 10.000 Kunden
  3. Cerha Hempel berät Philip Morris und weitere Mandate
  4. Neue Deals bei Weber, White, Freshfields und mehr