Praxiskommentar zum Datenschutzrecht: DatKomm neu

DatKomm ©Manz / Jacqueline Godany

Jubiläum. 40 Jahre ist der Datenschutz in Österreich nun alt: Die neue Ausgabe des DatKomm widmet sich DSGVO und DSG, kommentiert von 33 Autorinnen und Autoren.

2018 ist das Jahr der DSGVO – so sehr, dass fast in Vergessenheit geraten ist, dass in Österreich bereits das Datenschutzgesetz DSG wichtige Fragen des Datenschutzes geregelt hat, erinnert Verlag Manz.

Die neue Ausgabe

Das gesamte Datenschutzrecht nimmt nun der neue „DatKomm“ unter die Lupe. Der Praxiskommentar zum Datenschutzrecht stelle sich den wirklich schwierigen Fragen, die im Zusammenhang mit dem neuen Datenschutzregime auftauchen.

Dem Aufbau der DSGVO folgend werden die jeweils passenden Bestimmungen des österreichischen DSG gleich an der richtigen Stelle mitberücksichtigt – eine Vorgangsweise, die sich auch in Kommentaren z.B. zum Datenschutzrecht anderer Jurisdiktionen, etwa dem deutschen Bundesdatenschutzgesetz bewährt hat, wenn es darum geht, die neuen europäischen Datenschutzregeln und ihre nationale Umsetzung nachvollziehbar und anwendbar zu machen.

Österreichs neues Datenschutzrecht

Der DatKomm bezieht sich dabei jeweils auf beide Normen, behandle inhaltlich sinnvoll verschränkt und tiefgehend die wesentlichen Auslegungsschritte und berücksichtige Literatur und Judikatur (auch zum bisher geltendem Recht).

Bei der Präsentation wurde auf die historische Dimension hingewiesen: Fast auf den Tag genau vor 40 Jahren, am 18. Oktober 1978 wurde im österreichischen Parlament das erste Datenschutzgesetz beschlossen, erinnerte Herausgeber Rainer Knyrim.

Festredner Nikolaus Forgó, Professor für Technologie- und Immaterialgüterrecht an der Universität Wien, würdigte den neuen Kommentar als „große und gewichtige Stimme“ und das Zusammenspiel der Autoren als „mustergültig“.

Die Autorinnen und Autoren

Inhaltlich mitgewirkt haben laut den Angaben u.a.: René Bogendorfer, Markus Brandner, Lorenz Dopplinger, Natalie Fercher, Wolfgang Goricnik, Viktoria Haidinger, Gregor Heißl, Elisabeth Hödl, Bernhard Horn, Walter Hötzendorfer, Ursula Illibauer, Markus Kastelitz, Rainer Knyrim, Gregor König, Marija Križanac, Peter Krömer, Konrad Lachmayer, Günther Leissler, Petra Leupold, Michael Löffler, Johannes Öhlböck, Hans-Jürgen Pollirer, Eckhard Riedl, Andreas Schaupp, Maximilian Schrems, Thomas Schweiger, Eva Souhrada-Kirchmayer, Katarin Steinbrecher, Thomas Strohmaier, Gerald Trieb, Christof Tschohl, Verena Wlk-Rosenstingl, Veronika Wolfbauer.

Herausgeber Rainer Knyrim ist Partner bei Knyrim Trieb Rechsanwälte.

Link: Manz

    Weitere Meldungen:

  1. TU Graz bietet Kurse zu Hackerangriffen auf CPUs
  2. KKCG Group kauft Musala Soft mit Schönherr
  3. Infineon kauft KI-Startup mit Gleiss Lutz
  4. Europäische Zensus-Daten „dürfen nicht in US-Cloud“