Neues aus den Kanzleien: Thill wird CMS-Chef und mehr

19. Jun 2019   Personalia Recht
Pierre Sébastien Thill Credit CMS
Pierre-Sébastien Thill ©CMS

Frankfurt / Wien / Graz. Pierre-Sébastien Thill kommandiert künftig Wirtschaftskanzlei CMS. Neues gibt es auch von Binder Grösswang und PwC Legal.

Die internationale Wirtschaftskanzlei CMS hat für die kommenden vier Jahre Pierre-Sébastien Thill zum neuen Chairman und Nachfolger von Cornelius Brandi ernannt, dessen zweite Amtszeit ausläuft.

Thill, der sein Amt mit sofortiger Wirkung antritt, ist auf internationales Steuerrecht spezialisiert und berät Mandanten im Zusammenhang mit M&A-Transaktionen und Umstrukturierungsmaßnahmen. Er ist seit 35 Jahren für CMS tätig und spricht fließend Französisch, Deutsch und Englisch.

Insgesamt blicke man auf ein gutes Geschäftsjahr 2018 zurück: Demnach wurden Umsatzerlöse in Höhe von 1,36 Milliarden Euro verzeichnet, eine Steigerung von fünf Prozent.

In der globalen Beförderungsrunde 2019 wurden 49 neue Partnerinnen und Partner ernannt, die in 23 Städten in Europa, Lateinamerika sowie im Nahen Osten tätig sind. Der Frauenanteil unter den weltweiten Beförderungen betrage 47 Prozent.

Der scheidende Executive Chairman Cornelius Brandi: „Wir haben ein sehr starkes Jahr hinter uns. In diesen von Wandel und Unsicherheit geprägten Zeiten haben wir unsere Mandanten bei der Wahrnehmung der sich ergebenden Chancen wirkungsvoll unterstützt.“

Der neue internationale Chef Thill war von 2012 bis 2015 Chairman des Supervisory Board von CMS Frankreich und ist Executive Chairman des Management Board, eine Position, die er zuvor auch von 2004 bis 2012 innehatte. Außerdem fungierte Thill von 2003 bis 2008 als Chairman des CMS Executive Committee, in welchem er seit 2008 auch als Mitglied vertreten ist.

Sein Vorgänger Brandi wird weiterhin als Senior Partner bei CMS Deutschland tätig sein und dem CMS Executive Committee angehören.

Dem neuen Chairman werden künftig Duncan Weston und Matthias Lichtblau zur Seite stehen, die mit ihm zusammen das neue Executive Team bilden:

  • Als Executive Partner ist demnach Weston für die Umsetzung der globalen Gesamtstrategie von CMS sowie für das finanzielle Ergebnis, für mandantenbezogene Technologieprojekte und für das Thema Business Development verantwortlich.
  • Matthias Lichtblau trage als Executive Director von CMS weiterhin die Gesamtverantwortung für die operativen Funktionen des Executive Teams und der für die Organisation der CMS-Sozietäten zuständigen CMS Legal Services EEIG.

Philipp Tagwerker ist neuer Anwalt bei Binder Grösswang

Philipp Tagwerker ist seit Mai 2019 als Rechtsanwalt für die Teams Corporate/M&A und Kapitalmarktrecht bei Kanzlei Binder Grösswang in Wien tätig. “Ich freue mich, die beiden Teams weiterhin zu unterstützen und gemeinsam neue regulatorische Regime zu erarbeiten und innovative Lösungen zu entwickeln”, so Tagwerker.

Philipp Tagwerker Credit Binder Grösswang
Philipp Tagwerker ©Binder Grösswang

Mag. Philipp Tagwerker MA startete seine Karriere laut den Angaben 2015 als Rechtsanwaltsanwärter bei Kanzlei Barnert Egermann Illigasch und wechselte nach zwei Jahren zu PwC Legal Austria (Oehner & Partner Rechtsanwälte).

Seit Jänner 2019 unterstützt Tagwerker das Corporate/M&A Team und Kapitalmarktrecht Team rund um Partner Florian Khol bei Binder Grösswang. Im Mai 2019 wurde er als Rechtsanwalt eingetragen.

Tagwerker studierte Rechtswissenschaften an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck und absolvierte ein postgraduales Studium (MA) an der Johns Hopkins School of Advanced International Studies in Washington DC. Nach seinem Studium in den USA sammelte er Berufserfahrung als Research Fellow am Worldwatch Institute im Bereich Erneuerbare Energie-Politik.

PwC Legal eröffnet Verbindungsbüro in Graz

Das Anwälte-Netzwerk PwC Legal (es gehört zum Big Four-Beratungsmulti PwC) ist mittlerweile in rund 100 Ländern vertreten. Insgesamt umfasse es rund 4.000 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte – was bedeutet, dass Österreich in den Augen des Multis wohl exakt im Durchschnitt liegt, denn hierzulande sind 40 Anwälte von Wien aus für das Netzwerk tätig.

Miriam Nehajova Credit PwC Legal
Miriam Nehajova ©PwC Legal

PwC Legal Österreich hat nun ein Verbindungsbüro in Graz eröffnet, geleitet von Anwältin Miriam Nehajova. Sie sei Spezialistin für M&A, Gesellschafts- und Liegenschaftsrecht und verfüge über langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin in Wien und Graz.

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Asfinag holt sich 600 Mio. Euro mit Wolf Theiss
  2. Partner-Wechsel: SCWP, Baker, Noerr im Fokus
  3. DLA Piper Wien: Der Stand der Innovationsoffensive
  4. Neue Partnerin bei PwC Legal, neue Anwältin bei Dorda