23. Okt 2019   Business Veranstaltung

EY zeichnet Unternehmer des Jahres aus

Reimoser Pochtler Steindl Lehner Credit EY 300x200
Gunther Reimoser, Christian C. Pochtler, Christoph Steindl, Erich Lehner ©EY

Award. Die Prüfungs- und Beratungsorganisation EY vergab zum 14. Mal den „EY Entrepreneur Of The Year Award“ für Österreich.

Seit 30 Jahren zeichnet EY in 60 Ländern ausgewählte Entrepreneure für besondere Leistungen aus. Zu den Beurteilungskriterien zählen Wachstum, Zukunftspotenzial, Innovation, Mitarbeiterführung und gesellschaftliche Verantwortung. Rund 600 Gäste kamen am 14. Oktober 2019 in den Festsaal der Wiener Hofburg, als zum 14. Mal Österreichs Unternehmer des Jahres ausgezeichnet wurden.

Der Unternehmerpreis wurde heuer in fünf Kategorien vergeben: „Industrie & Hightech“, „Handel & Konsumgüter“, „Dienstleistungen“, „Start-ups“ und „Social Entrepreneur“. Zusätzlich vergab EY dieses Jahr den „Sonderpreis der Generationen“.

„Social Entrepreneur“: Martin Rohla

Als Entrepreneur of the Year in der Kategorie „Social Entrepreneur“ wurde Martin Rohla ausgezeichnet. Mit Habibi & Hawara eröffnete er ein Restaurant, das Geflüchteten eine Chance auf Ausbildung zum Unternehmertum bietet.

Handel & Konsumgüter für AllergoSan

In der Kategorie „Handel & Konsumgüter“ wurde Anita Frauwallner von Institut AllergoSan, einem international anerkannten Kompetenz- und Forschungszentrum rund um Darmgesundheit, ausgezeichnet.

Simacek gewinnt in „Dienstleistungen“

In der Kategorie „Dienstleistungen“ sicherte sich Ursula Simacek vom Facility-Services Unternehmen SIMACEK die Auszeichnung als Entrepreneur Of The Year.

„Start-ups“ geht an Bitpanda

In der Kategorie „Start-ups“ wurden Eric Demuth und Paul Klanschek von Bitpanda, einer der führenden Handelsplattformen Europas für den Kauf und Verkauf von Digital-Assets wie Bitcoins, ausgezeichnet.

„Industrie & Hightech“: Christoph Steindl von Catalysts

In der Kategorie „Industrie & Hightech“ wurde Christoph Steindl von Catalysts als Entrepreneur of the Year ausgezeichnet. Der Gründer des Softwareentwicklungsunternehmens, das individuelle und innovative Lösungen in den Branchen Mobility, Financial Services, Public und Space entwickelt, wurde von der Fachjury auch aus 15 Preisträgern ausgewählt, um Österreich beim EY World Entrepreneur Of The Year Award im Juni 2020 in Monte Carlo zu vertreten, heißt es.

Generationspreis für Spar

Darüber hinaus hat EY im Rahmen des diesjährigen EY Entrepreneur of the Year den „Sonderpreis der Generationen“ an Spar vergeben. Das österreichische Familienunternehmen werde in der dritten Generation erfolgreich geführt und feiert dieses Jahr das 65-jährige Firmenjubiläum.

„Gerade in Zeiten der Transformation, wie wir sie gerade stärker denn je erleben, sind Vertrauen und Kontinuität zentrale Eckpfeiler. Erfolgreiche Familienunternehmen schaffen es, diese Werte über mehrere Generationen hinweg zu bewahren und zu leben. Gleichzeitig stellen sie sich mit Innovationsgeist und Offenheit dem Wandel und meistern ihn über Generationsgrenzen hinweg“, lobt Erich Lehner, Program Partner des EY Entrepreneur Of The Year in Österreich.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Cerha Hempel freut sich über Juve Award 2019
  2. „Promoting the Best“- Awards vergeben
  3. „Österreich bei Digitalisierung auf Platz 12“
  4. Österreich verbessert sich bei Innovations-Ranking