22. Jul 2020   Business Recht Steuer Tools

Linde startet den Smart Contract Maker

Linde Smart Contract Maker ©Linde

Legal Tech. Mit dem Linde Smart Contract Maker will der Fachverlag seine User schnell, sicher und digital Rechtsgeschäfte abschließen lassen. Nun ist das Tool gestartet.

Der „Linde Smart Contract Maker powered by Advoodle“ ist ab sofort erhältlich: Das digitale Tool, das vom Legal-Tech Startup Advoodle entwickelt und exklusiv vom Linde Verlag angeboten werde, soll bei der automatisierten Erstellung von Verträgen unterstützen.

Dabei bietet der Smart Contract Maker den virtuellen Informationsaustausch mit allen Parteien und ermöglicht die sichere, elektronische Signierung der Verträge, heißt es bei dem Fachverlag weiter.

„Rennen um digitale Innovationen“

„Die letzten Monate haben das Rennen um digitale Innovationen, die den Arbeitsalltag effizienter und sicherer machen, nochmals beschleunigt. Mit dem Linde Smart Contract Maker bringen wir ein Tool auf den Markt, das eine einfache, automatisierte Vertragsgestaltung ermöglicht und so allen Beteiligten wertvolle Zeit spart“, so Klaus Kornherr, Geschäftsführer des Linde Verlags: „Nutzerinnen und Nutzer können in Zukunft auf rein digitalem Wege qualitativ hochwertige und individuell an ihre Bedürfnisse angepasste Verträge erstellen.“

Das Advoodle-Team komme aus der Rechtspraxis und kenne die Besonderheiten der Branche. Zielgruppe des Tools sind Rechtsprofis, die eine integrierte juristische Lösung suchen, die eine hervorragende User Experience biete. Andreas Böcskör, CEO der Advoodle Legal Tech GmbH: „Wir haben einen sehr guten Einblick in den österreichischen Rechtsmarkt und bei der Entwicklung besonderes Augenmerk auf dessen Anforderungen gelegt, sozusagen ein Tool für die Praxis gebaut. Die Errichtung elektronischer Dokumente und die Anlage der elektronischen Vertragsmustersammlung wird damit auf ein neues Niveau gehoben.“

Zielgruppe sind Rechtsberater und Unternehmensjuristen

Der Linde Smart Contract Maker richte sich an alle rechtsberatenden und beratenden Berufe sowie an Rechtsabteilungen in Unternehmen. Er könne orts-, zeit- und Device-unabhängig eingesetzt werden. Gordan Gajski, Leiter Digitale Medien im Linde Verlag: „Der Linde Smart Contract Maker ermöglicht unseren Kundinnen und Kunden eine deutliche Entlastung mittels vermehrter Prozessautomatisierung, sowie den Abbau der manuellen Administration mittels KI und selbsterklärenden, benutzerfreundlicheren Oberflächen.“

Durch den Einsatz von zeitgemäßer Technologie und modernsten Sicherheitsstandards gewährleiste man außerdem, dass Daten „verschlüsselt übermittelt und datenschutzkonform gespeichert werden“, so Gajski.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Linde stellt Fachzeitschriften 2021 in drei Schienen auf
  2. Datenschutz-Jahrestagung 2020 startet am 24.11.
  3. Preis für Corona-Engagement: LexisNexis-Chefin Mortimore
  4. Fachverlag C.H.Beck lässt Sozialrecht kostenlos testen