Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Personalia, Recht

Helmut Sorger wird Finanzvorstand von Semperit

©ejn

Industrie. Helmut Sorger (44), zuletzt CFO der Nordamerika-Division von Wienerberger, wird neuer Finanzvorstand der Semperit-Gruppe.

Sorger tritt seine neue Funktion am 1. Oktober 2022 an und folge damit auf Petra Preining (49), die ihr Mandat vorzeitig niederlegt, da sie eine neue berufliche Herausforderung annehme. Der Aufsichtsrat der Semperit AG Holding habe ihre Entscheidung mit großem Bedauern zur Kenntnis genommen und der einvernehmlichen Vertragsauflösung per 30. September 2022 zugestimmt, heißt es in einer Aussendung: Gemeinsam mit COO Kristian Brok hatte Preining im Herbst 2021 vorübergehend zusätzlich die CEO-Agenden übernommen. Nun freue sich das Aufsichtsgremium auf die künftige Zusammenarbeit mit Helmut Sorger.

Die Laufbahn

Der promovierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler Helmut Sorger startete seine Karriere als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Universitätslektor am Institut für quantitative Unternehmensführung an der Wirtschaftsuniversität Wien. 2007 wechselte er zu Wienerberger, wo er im In- und Ausland unterschiedliche Führungsfunktionen im Finanzressort innehatte und 2015 die CFO-Funktion für die Region Nordamerika übernahm.

Die Statements

„Mit Helmut Sorger konnten wir einen hervorragenden neuen CFO für die Semperit-Gruppe gewinnen, der nicht nur einschlägige Fach- und Managementexpertise, sondern auch umfassende internationale Erfahrung in Bereichen wie strategische Transformation und M&A mitbringt“, so Herbert Ortner, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Semperit AG Holding: „Helmut Sorger wird gemeinsam mit CEO Karl Haider und COO Kristian Brok dafür sorgen, dass der eingeschlagene Kurs fortgesetzt und die Umsetzung der Industriestrategie weiter vorangetrieben wird.“

„Nach mehrjähriger Tätigkeit in den USA freue ich mich, die Zukunft dieses international tätigen Traditionsunternehmens mit österreichischen Wurzeln als Teil eines erfahrenen Managementteams mitgestalten zu dürfen. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die mit großer Innovationskraft und Engagement bestimmend für den Erfolg des Unternehmens sind, werden wir die weitere Neuausrichtung der Unternehmensgruppe konsequent vorantreiben. Semperit befindet sich in einer sehr interessanten Phase der Entwicklung in einem herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld. Auf dem Weg nach vorne werde ich meine bisherigen Erfahrungswerte bestmöglich einbringen, um meinen Beitrag zur nächsten Stufe der Transformation zu leisten“, so der designierte Semperit-CFO.

Aufsichtsratschef Herbert Ortner fährt fort: „Petra Preining hat ihre zunächst interimistische CFO-Funktion zu Beginn der Corona-Krise in einer außerordentlich fordernden Situation übernommen und einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Weiterentwicklung der Semperit-Gruppe geleistet. Ich danke ihr, auch im Namen meiner Kollegen, herzlich für ihren unermüdlichen Einsatz und ihre herausragenden Leistungen, die zwischenzeitlich deutlich über den klassischen Aufgabenradius einer CFO-Funktion hinausgingen.“

Weitere Meldungen:

  1. Wind-Unternehmer Waldner wird Photovoltaic Austria-Vorstand
  2. Agrana holt Stephan Meeder für Revision in den Vorstand
  3. Aequita kauft Bosch-Geschäftsbereich Brake Components mit Noerr
  4. 24 weibliche Vorstände in Österreichs größten Unternehmen