03. Jun 2011   Business Personalia Recht

Franz Verdorfer ist neuer Chef Haftpflicht, Rechtsschutz und Unfallversicherung bei HDI

Franz Verdorfer © HDI

Wien. Der Jurist Franz Verdorfer ist neuer Leiter der Abteilung Haftpflicht-, Rechtsschutz- und Unfallversicherung Industrie beim Versicherer HDI. Sein besonderes Augenmerk im neuen Job liege auf Kontinuität in den Kundenbeziehungen und einem partnerschaftlichen Verhältnis mit Vertriebspartnern, heißt es.

Derzeit verwaltet HDI Österreich mit 250 Mitarbeitern in Österreich, Tschechien, Ungarn und der Slowakei ein Prämienvolumen von 191,24 Mio. Euro.

Konkret verantwortet Verdorfer seit 1. Juni 2011 als Abteilungsleiter die Bereiche Haftpflicht, Rechtsschutz, Unfall, Probanden, „Special Lines“ sowie den Bereich Schaden, heißt es in einer Aussendung von HDI. Er war bereits bisher bei HDI im Underwriting Haftpflicht Industrie tätig.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Leopold Franzens Universität in Innsbruck begann Mag. Verdorfer seine Karriere 2002 bei Gerling-Konzern Allgemeine Versicherungs-AG (GKA), Direktion für Österreich. Nach Übernahme des österreichischen Teils der GKA durch HDI setzte Verdorfer seine Tätigkeit bei HDI fort. Seine Aufgabenbereiche umfassten neben der Haftpflicht auch die „Special Lines“ mit den Produkten Kidnap and Ransom (K&R), Produktschutz und IT-Haftpflicht.

Teil des Talanx-Konzerns

Die österreichische HDI Versicherung AG ist eine Tochtergesellschaft der HDI-Gerling Industrie Versicherung AG und damit Teil des Talanx-Konzerns, der drittgrößten Versicherungsgruppe in Deutschland. 1983 gegründet, betreute HDI zu Beginn vorwiegend Industriekunden. Seit 1990 ist HDI auch im österreichischen Kfz-Versicherungsgeschäft tätig und hat mit knapp 400.000 Kunden einen Kfz-Marktanteil von rund fünf Prozent.

Seit 1996 bietet HDI hierzulande auch Versicherungsprodukte in den Bereichen Haushalt, Eigenheim sowie Unfall und Rechtsschutz an. 2006 hat Talanx den Gerling-Konzern übernommen, die österreichische Niederlassung der Gerling-Konzern Allgemeine Versicherungs-Aktiengesellschaft wurde in HDI integriert. HDI Österreich betreibt Niederlassungen in Tschechien, Ungarn und der Slowakei.

Link: HDI

    Weitere Meldungen:

  1. Entscheidungen: Wie man sieht, krankt’s an der Umsetzung
  2. Die D.A.S. ist österreichischer Leitbetrieb
  3. Das war das D.A.S. Sommerfest 2022
  4. D.A.S. startet neue Rechtsschutz-Produkte