07. Okt 2011   Steuer

Deloitte ortet bei der Fachmesse Expo Real 2011 einen Aufschwung der Immobilienbranche

© Messe München

Wien/München. Die Immo-Branche befinde sich im Aufschwung. Zu diesem Schluss kam das Deloitte Expertenbarometer auf der Expo Real 2011, Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen, die von 4. bis 6. Oktober 2011 in München stattfand.

Die Immobilienexperten rechnen aufgrund der Staatsschuldenkrise in Europa und den USA mit einer Zunahme der Immo-Investments. Das Gros der Immobilienbranche halte an seiner bisherigen Unternehmensstrategie fest, heißt es.

Alexander Hohendanner, Partner bei Deloitte Österreich, zeigt sich laut einer Aussendung überzeugt: „Die Mehrheit der Messebesucher sieht in Immobilieninvestments die Rettung vor etwaigen Währungsverlusten.“ Bei Investitionsentscheidungen werde außerdem zunehmend auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit gesetzt, so Hohendanner.

„Das bedeutet steigende Investitionen in energieeffizientes und nachhaltiges Bauen und das ist eindeutig zu begrüßen“, meint Victor Purtscher, Partner bei Deloitte Österreich.

Nachhaltigkeit und Energieeffizienz gefragt

„In diesem Jahr haben wir uns auf die Staatsschuldenkrise sowie die Themenblöcke Energie/Nachhaltigkeit, Finanzierung/Refinanzierung und Transaktionen/Investments konzentriert. Ein zentrales Ergebnis war, dass die Mehrheit in Immobilieninvestments die Rettung vor etwaigen Währungsverlusten sieht“, erklärt Hohendanner.

Der allgemeine Trend zu mehr Nachhaltigkeit wird vom Deloitte Expertenbarometer bestätigt. „Auch der Immobiliensektor wird davon profitieren. Bei Investitionsentscheidungen wird zunehmend auf energieeffizientes Bauen gesetzt, was umgekehrt steigende Investitionen in den Bereich Energieeffizienz bedingt. Das ist eindeutig zu begrüßen“, betont Purtscher.

Immo-Branche setzt auf Best Practice Kennzahlen

Deloitte untersuchte in seinem jährlichen, aktuell wieder vorgelegten EPRA-Review die Finanzberichterstattung von börsennotierten Immobiliengesellschaften in Europa. Gute Finanzberichterstattung wird dabei anhand der Kriterien der Best Practice Recommendations (BPR) der European Public Real Estate Association (EPRA) bewertet.

Das Ergebnis des diesjährigen Review zeigt, dass 63 Prozent der untersuchten Unternehmen die BPR zumindest teilweise anwenden. Breiter und stark zunehmender Anwendung erfreut sich insbesondere der „Net Asset Value (NAV)“ zur Darstellung des Netto-Vermögenswerts eines Unternehmens.

„Es ist erfreulich, dass die Empfehlungen der EPRA in den Finanzberichterstattungen eine solch hohe Anwendung finden und sich weiter etablieren. Mit dem jährlichen EPRA-Award möchte Deloitte die Anwendung der BPR weiter fördern und die Konsistenz und Transparenz in der Finanzberichterstattung erhöhen. Die diesjährigen Preisträger kommen aus acht verschiedenen Ländern“, so  Hohendanner.

Comeback der Luxushotels

Infolge der weltweiten Finanzkrise litt in letzter Zeit besonders der Hotelmarkt. Nun lässt sich auch hier wieder ein Aufschwung erkennen. Von steigender Inlandsnachfrage profitierten zum Beispiel die Hotels der Mainmetropole Frankfurt, die erstmals die Grenze von sechs Millionen Übernachtungen überschreiten konnten, heißt es. Insbesondere die Frankfurter Luxushotellerie feiert ihr Comeback.

Dazu trägt nicht nur die Revitalisierung der wichtigen Auslands?, Geschäfts?, Messe? und MICE-Nachfrage bei, sondern auch neue Projekte wie die Eröffnung des Jumeirah Hotels, des Grand Hyatt und des Sofitel an der Frankfurter Alten Oper.

Über die Expo Real

Die Expo Real fand 2011 zum 14. Mal statt und ist die führende internationale Immobilienmesse in Europa. Letztes Jahr nutzten rund 36.816 Besucher die Messe als Networking-Gelegenheit für branchen? und länderübergreifende Projekte, Investitionen und Finanzierungen. In diesem Jahr präsentieren rund 1.600 Aussteller ihr Leistungsportfolio. Auch österreichische Immobilien-Schwergewichte wie Immofinanz, CA Immo, s Immo und viele weitere sind präsent.

Über Deloitte

Deloitte erbringt Dienstleistungen aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Financial Advisory für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen mit einem Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern.  Jedes Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig.

Link: Deloitte

Link: Expo Real

    Weitere Meldungen:

  1. SteuerExpress: Das Abgabenänderungsgesetz 2022, die BAO und mehr
  2. E-Autos in der Firma: Das sind jetzt die Steuervorteile
  3. Warum sich steuerfreie Essensgutscheine für Ihr Team lohnen
  4. Edenred im neuen Büro: „Wohlfühl-Standort punktet“