28. Jun 2012   Recht

Freshfields berät den deutschen Modehersteller Bonita beim Verkauf an Tom Tailor

Köln/Wien. Die internationale Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Bonita International GmbH & Co. KG beim Verkauf der Bonita-Gruppe, einem der führenden deutschen Modemarkenhersteller und -händler, an Tom Tailor beraten.

Neben einem Barkaufpreis von 150 Millionen Euro erhält die Verkäuferin rund 6 Millionen neue Tom Tailor-Aktien und wird nach Abschluss der Transaktion mit 24,9 Prozent an Tom Tailor beteiligt sein.

Die Bonita-Gruppe betreibt derzeit mit rund 4.500 Mitarbeitern 962 eigene Stores mit einem Jahresumsatz von zuletzt 379 Millionen Euro, heißt es in einer Aussendung

Das beratende Kölner Freshfields-Team umfasste Hartmut Nitschke (Gesellschaftsrecht/M&A) und Norbert Schneider (Steuerrecht, Köln) sowie u.a. Thomas Zottl (Immobilienwirtschaftsrecht/Gesellschaftsrecht, Wien) und Felix Neuwirther (Immobilienwirtschaftsrecht, Wien).

Link: Fresh­fields

    Weitere Meldungen:

  1. Soravia beteiligt sich an Loisium, Kanzlei fwp hilft
  2. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater
  3. EY Law, Dorda, EY und KPMG beraten bei Eversign-Verkauf
  4. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord