14. Nov 2012   Recht

Dorda Brugger Jordis berät Frauenthal beim Kauf von Worthington Cylinders

Jürgen Kittel, Andreas Mayr ©Dorda Brugger Jordis

Wien. Andreas W. Mayr und Jürgen Kittel, Partner bei Dorda Brugger Jordis, haben den börsennotierten Mischkonzern Frauenthal beim Kauf des tschechischen Druckluftbehälterwerks Worthington Cylinders beraten.

Die Worthington Cylinders GmbH mit Sitz in Hustopece produziert Druckluftbehälter für Bremssysteme und beliefert damit Hersteller europäischer Nutzfahrzeuge. Das Unternehmen erwirtschaftet mit 200 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 11,5 Mio. Euro.

„Wir freuen uns, das wir zum erfolgreichen Abschluss dieser komplexen grenzüberschreitenden Transaktion beitragen durften“, erklärt Andreas W. Mayr, Leiter des Kapitalmarkt-Teams und M&A-Partner von Dorda Brugger Jordis in einer Aussendung.

Über die Frauenthal-Gruppe

Die an der Wiener Börse notierte Frauenthal-Gruppe ist ein Mischkonzern mit den zwei Unternehmensbereichen LKW-Zuliefergeschäft sowie Sanitär- und Heizungsgroßhandel.

Die Gruppe beschäftigt derzeit rund 2.400 Mitarbeiter und produziert in sieben europäischen Ländern.

Link: Dorda Brug­ger Jordis

    Weitere Meldungen:

  1. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  2. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr
  3. Börsegänge: Das Warten auf bessere Zeiten
  4. Caverion kauft Porreal-Gruppe mit Schönherr