11. Nov 2013   Recht

White & Case berät Deutsche Bank und Morgan Stanley bei Debütanleihe der Aton-Gruppe

Frankfurt. White & Case hat die Deutsche Bank und Morgan Stanley bei der Debüt-Anleiheemission der Aton-Gruppe beraten. Die Anleihe mit einem Volumen von 200 Mio. Euro und einer Laufzeit von fünf Jahren ist mit einem Kupon von 3,875 Prozent ausgestattet und an der Frankfurter Börse zum Handel im geregelten Markt zugelassen.

Die durch die Holdinggesellschaft Aton GmbH garantierte Anleihe wurde von der österreichischen Tochtergesellschaft Aton Group Finance GmbH begeben. Die Platzierung erfolgte in Deutschland, Luxemburg und Österreich.

Die international tätige Aton-Gruppe ist überwiegend an Unternehmen dreier Branchen beteiligt: Fahrzeugtechnik, Bergbaudienstleistungen und Medizintechnik.

Mit mehr als 120 Tochtergesellschaften erzielte die Aton-Gruppe in den ersten sechs Monaten dieses Jahres rund 1,15 Mrd. Euro Umsatz, heißt es in einer Aussendung.

Das Beratungsteam 

Zum White & Case-Team unter Federführung von Partner Jochen Artzinger-Bolten und Local Partner Karsten Wöckener gehörten die Associates Cristina Freudenberger und Georg Esser (alle Capital Markets) sowie Local Partner Michael Kunze (Tax).

Link: White & Case

    Weitere Meldungen:

  1. Wayss & Freytag geht an Zech mit Gleiss Lutz
  2. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr
  3. Siemens kauft Brightly Software mit Latham & Watkins
  4. Geld für Raiffeisen Waren-Gruppe mit Gleiss Lutz