27. Nov 2013   Personalia Recht

Neue Serie Karriere-Chancen bei Wirtschaftskanzleien: Wen sucht CMS Reich-Rohrwig Hainz

Günther Hanslik ©CMS
Günther Hanslik ©CMS

Kar­riere. Unsere Serie „Kar­riere als Anwalt“ beleuch­tet Arbeits­markt­si­tua­tion, Aus­wahl­kri­te­rien und Karriere-Chancen für Rechts­an­wäl­tin­nen und Rechts­an­wälte bzw. Jus-Studentinnen und -Stu­den­ten in Öster­reichs Anwaltssozietäten.

In der aktu­el­len Aus­gabe unse­rer Karriere-Serie erklä­rt Günther Hanslik, personalverantwortlicher Partner bei CMS Reich-Rohrwig Hainz in Wien, worauf man bei der juristischen Spezialisierung achten sollte und wie CMS Nachwuchskräfte aussucht.

Recht.Extrajournal.Net: Wel­che juris­ti­schen Spe­zia­li­sie­run­gen sind am Arbeits­markt aktu­ell beson­ders gefragt?

Günther Hanslik: Juristen haben eine große Bandbreite von beruflichen Möglichkeiten. Wir sind davon überzeugt, dass es wichtig ist, die Spezialisierung zu wählen, die am besten zur eigenen Persönlichkeit passt und in der man mit Freude und Begeisterung arbeitet.

Das Rechtsgebiet sollte zwar nach Affinität ausgesucht werden, aber dennoch dürfen wirtschaftliche Überlegungen nicht außer Acht gelassen werden. Ist das Rechtsgebiet bereits zu Anfang der Karriere sehr eng gewählt, schränkt man die eigenen Möglichkeiten zu stark ein und vergibt Chancen.

Welche juristischen Spezialisierungen werden voraussichtlich in den nächsten 10 Jahren besonders gefragt sein?

Hanslik: Zehn Jahre sind ein zu langer Zeitraum für eine Einschätzung. Mit Sicherheit werden Wirtschaftsjuristen auch in Zukunft über ausgezeichnete Kenntnisse in allen wesentlichen Bereichen des Unternehmensrechts verfügen müssen.

Darüber hinaus gibt es neue Rechtsgebiete, die spannend sind, sich stark entwickeln und damit die Chance bieten, sich darin zu profilieren.

Am stärksten jedoch sehen wir den Trend zur weiteren Professionalisierung und Spezialisierung nicht nur im juristischen Bereich, sondern auch im tiefgehenden Wissen über die Branche des Mandanten. So kann etwa eigene Berufserfahrung in dieser Branche den wesentlichen Wettbewerbsvorteil bilden.

Nicht nur das juristische Wissen entscheidet, Juristen benötigen auch immer mehr Kenntnisse in ganz anderen Bereichen, seien es Soft skills, Verständnis für ökonomische Zusammenhänge, Branchenkenntnisse.

Welche Spezialisierungen suchen Sie gerade besonders?

Hanslik: Wir sind eine Full Service Kanzlei und planen unser Recruiting und Development strategisch und langfristig. Entscheidend für uns ist deswegen nicht so sehr die Spezialisierung.

Wir suchen Teamplayer mit Begeisterung und Leidenschaft für die juristische Arbeit, mit ausgezeichneten juristischen Kenntnissen im Unternehmensrecht, perfekten Englischkenntnissen, einer unternehmerischen Haltung und großem Entwicklungspotential.

Beim Recruiting füllen wir nicht einfach entstandene Lücken nach, sondern überlegen, in welche Richtung sich die Organisation entwickeln soll und welche Kandidaten dafür am besten geeignet sind.

Daher nehmen wir uns immer Zeit für außergewöhnliche Bewerber, auch wenn wir gerade nicht aktiv auf der Suche sind.

Dr. Günther Hanslik ist personalverantwortlicher Partner bei CMS Reich-Rohrwig Hainz in Wien.

Link: CMS

    Weitere Meldungen:

  1. AMS bietet jetzt maschinenlesbare Arbeitsmarktdaten
  2. Wie der neue Bildungsbonus für Arbeitslose funktioniert
  3. Leitfaden: Geflüchtete im Betrieb integrieren
  4. EY: Arbeitsmarkt und Arbeitslosigkeit im Jahr 2020