21. Feb 2014   Business Recht

Bank Austria besiegelt den Verkauf ihres HQ Schottengasse an Ronny Pecik, Freshfields berät

Bertram Burtscher Credit Freshfields
Bertram Burtscher ©Freshfields

Wien. Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer hat die UniCredit Bank Austria beim Verkauf ihres Headquarters Schottengasse in Wien beraten.

Käufer ist eine Beteiligungsgesellschaft des Investors Ronny Pecik; der Deal wurde nun im 1. Quartal 2014 fixiert, wie es heißt. Dabei war u.a. Bertram Burtscher aus dem Wiener Büro der Sozietät beratend tätig. Die kaufmännische Abwicklung des vorangehenden Bieterverfahrens wurde vom Immobiliendienstleister ÖRAG durchgeführt.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, heißt es in einer Aussendung. Der Verkauf ist Teil der geplanten Zusammenführung aller Mitarbeiter der Bank Austria an ihrem neuen Hauptstandort „Austria Campus“ am Wiener Nordbahnhof. Bis zur Fertigstellung ihrer neuen Unternehmenszentrale bleibt die Bank als Mieter im Standort Schottengasse. Bestandteil des Verkaufs war somit auch die entsprechende Vereinbarung zur Zurückmiete der Immobilie.

Das Freshfields-Team umfasste Bertram Burtscher (Gesellschaftsrecht), Felix Neuwirther (Immobilienwirtschaftsrecht) und Florian Klimscha (Finanzrecht). Das ÖRAG-Team bestand aus Stefan Brezovich, Johannes Endl und Werner Straka.

Link: Freshfields Bruckhaus Deringer

 

    Weitere Meldungen:

  1. Carola Wahl leitet DACH-Region bei Nexi Group
  2. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater
  3. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  4. Mathias Drescher ist jetzt Anwalt bei Binder Grösswang