19. Mai 2015   Bildung & Uni Business

Für mehr Start-ups: Entrepeneurship Avenue Conference am WU-Campus

Wien. Die Entrepreneurship Avenue Conference am Campus der WU Wien am 22. Mai 2015 richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Universitäten: Man will die Neugierde an Unternehmensgründung und Innovation wecken.

Gründer und Investoren unterschiedlicher Branchen sind vor Ort, um die Teilnehmer zu inspirieren, zu unterstützen und dazu zu motivieren, ein eigenes Unternehmen zu gründen. In Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Workshops referieren Start-ups aus verschiedenen Branchen über ihre Erfolge und berichten über ihre Motivation. Ihre Teilnahme zugesagt haben laut WU u.a. Hansi Hansmann (AAIA), André Schwämmlein (COO & CO-Founder FlixBus), Katharina Klausberger (Co-Founder Shpock), Leo Fasbender (COO & Co-Founder ChatGrape) und Markus Pichler (Founder & Managing Partner Alps Ventures).

Das Programm

Das „Start-up Speed Recruiting“ bringt junge Unternehmen mit Studierenden in Verbindung, die in einem Start-up tätig sein wollen. Bei „Feed the Sharks“ stellen sich erfahrenere Gründer mit neuen Start-up-Projekten auf der Bühne den Fragen einer Expertenjury.

Den Abschluss der „Entrepreneurship Avenue“ bildet der „Pitch Award“, bei dem studentische Start-up-Teams aus ganz Österreich ihre eigene Geschäftsidee vor einer Investor/inn/en-Jury vorstellen und so den “2015 Avenue Pitch Award” gewinnen können.

Organisiert wird die „Entrepreneurship Avenue“ von „Entrepreneurship Center Network“ (ECN), einer Plattform zur universitäts- und fächerübergreifenden Vernetzung und Förderung von Entrepreneurship im universitären Bereich, sowie SIMConnect (offizielle Studierendenorganisation des Masters Strategy, Innovation and Management Control (SIMC) an der WU).

Link: Entrepeneurship Avenue

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Dorda hilft Too Good To Go und weitere Deals
  2. 20.125 Neugründungen schaffen im Durchschnitt 3,5 Jobs
  3. Neue Legal Tech-Tools: DutySimple und JusWiki
  4. Manz: Vier Start-ups treten an im Future Village