22. Mai 2015   Recht

Vierfache Anwaltszulassung für DLA-Partnerin Zwitter-Tehovnik

Jasna Zwitter-Tehovnik Credit DLA Piper
Jasna Zwitter-Tehovnik Credit DLA Piper

Wien. Jasna Zwitter-Tehovnik, Partnerin bei DLA Piper Weiss-Tessbach, wurde als Solicitor of the Senior Courts of England and Wales zugelassen. Damit kommt sie insgesamt auf vier: Zwei in Rechtsordnungen nach kontinentaleuropäischen Rechtssystem (Österreich und Slowenien) und zwei in Common Law Jurisdiktionen: New York sowie England und Wales.

„Bei internationalen Transaktionen und Projekten wird mehrheitlich englisches Recht als Vertragsstatut gewählt. Auch bei inländischen Verträgen geht der Trend in diese Richtung“, so Zwitter-Tehovnik. „Die Zulassung nach englischem Recht ist daher bei komplexen grenzüberschreitenden Finanzierungen, Infrastrukturprojekten und M&A Projekten ein strategischer Vorteil.“

Die Person

Dr. Jasna Zwitter-Tehovnik, LL.M (NYU), studierte an der rechtswissenschaftlichen Universität Salzburg, der Université de Rennes 1 (Frankreich) und der New York University School of Law.

Bei DLA berät sie den Angaben zufolge Geschäfts- und Investmentbanken, Unternehmen, Sponsoren, Private-Equity und Mezzanin Investoren bei Finanzierungen mit besonderem Fokus auf Akquisitions- und Projektfinanzierungen, strukturierten Finanzierungen (ISDA Counsel für Österreich) sowie Work-Outs. Darüber hinaus ist sie in der Beratung von Infrastruktur- und Energieprojekten tätig, einschließlich PPP-Transaktionen, meist mit Fokus auf SEE, CEE und CIS.

Link: DLA Piper

 

    Weitere Meldungen:

  1. Erzdiözese Maribor mit Kanzlei Jaufer saniert
  2. Deutscher Jobmarkt für Juristen: Beck_Bewerber_Tag am 28.4.
  3. Cerha Hempel-Team gewinnt Wiener ELSA M&A Moot Court
  4. Regierung: Brunner, Karner, Plakolm, Polaschek avancieren