20. Apr 2016   Bildung & Uni Business

Außenwirtschaft will vom innovativsten Land der EU lernen

Helsinki/Wien. Finnland ist das forschungsaktivste Land der EU: Die Außenwirtschaft der WKO ist von 30. Mai bis 3. Juni 2016 in Helsinki und Tampere auf Tour. Im Rahmen der Forschungs- und Wissenskooperation mit Finnland wird Partnersuche für österreichische Unternehmen geboten.

Ein Großteil der finnischen Forschung ist praxisnahe angewandte Forschung, so die Veranstalter: Schwerpunktbereiche sind IT und Smart City, Cleantech, Energieeffizienz, neue Anwendungen für Holz und Biotechnologien.

Forschen und Kontakte knüpfen

Die Veranstaltung biete die Möglichkeit, Informationen über finnische Forschungsbetriebe zu erhalten und beim Besuch wichtiger Forschungseinrichtungen und forschungsintensiver Unternehmen Kontakte für zukünftige Kooperationen zu knüpfen.

 

 

    Weitere Meldungen:

  1. Entscheidungen: Wie man sieht, krankt’s an der Umsetzung
  2. Neuer Ratgeber: Managen im Digital-Zeitalter
  3. TU Wien: „In Umbrüchen und Krisen die Chance suchen“
  4. Finnische Dalberg Kliniken kaufen zu mit Luther