Bausparkassen: Einlagen bleiben über 20 Milliarden

Finan­zie­rung. Das Neu­ge­schäft der Bau­spar­kas­sen ist im Vor­jahr leicht zurück­ge­gan­gen, es wur­den rund 774.000 neue Bau­spar­ver­trä­ge abge­schlos­sen.

Bau­spa­ren bleibt den nied­ri­gen Zin­sen zum Trotz eine belieb­te Anlage- und Finan­zie­rungs­form in Öster­reich. Die Bau­spar­kas­sen konn­ten jeden­falls für das Vor­jahr eine posi­ti­ve Bilanz able­gen: Die Finan­zie­rungs­leis­tun­gen sind auf 2,88 Mil­li­ar­den Euro gestie­gen. Seit mehr als 90 Jah­ren sei Bau­spa­ren in Öster­reich eine „bestän­di­ge Spar- und Finan­zie­rungs­form“, heißt es sei­tens der Bau­spar­kas­sen – und dar­an soll sich auch heu­er nichts ändern: Zwar hat das Neu­ge­schäft unter der gerin­gen Spar­quo­te und den nied­ri­gen Zin­sen gelit­ten, doch laut einer GfK-Studie ist Bau­spa­ren nach der eige­nen Immo­bi­lie im Moment die belieb­tes­te Anla­ge­form in Öster­reich.

Fakten zu den Bausparkassen

  • Die Finan­zie­rungs­leis­tun­gen aller Bau­spar­kas­sen haben im Vor­jahr rund 2,88 Mil­li­ar­den Euro betra­gen (2015: 2,68 Mil­li­ar­den).
  • Die Bau­s­par­aus­lei­hun­gen lagen bei 18,56 Mil­li­ar­den Euro, ein Minus von zwei Pro­zent
  • Die Bau­spar­ein­la­gen erreich­ten mit 20,42 Mil­li­ar­den Euro das Vor­jah­res­ni­veau und lie­gen damit wei­ter­hin über der 20-Milliarden- Gren­ze.
  • Mit genau 773.629 neu abge­schlos­se­nen Bau­spar­ver­trä­gen gab es einen leich­ten Rück­gang im Neu­ge­schäft gegen­über 2015.
  • Sanie­rungs­scheck und Hand­wer­ker­bo­nus waren laut Bau­spar­kas­sen auch 2016 ein Impuls für Umwelt und Bau­wirt­schaft: 33 Mil­lio­nen Euro für den Sanie­rungs­scheck hät­ten umwelt­re­le­van­te Inves­ti­tio­nen in der Höhe von 310 Mil­lio­nen Euro aus­ge­löst.
  • 2016 haben die Bau­spar­kas­sen 2,88 Mil­lio­nen Euro an Finan­zie­rungs­leis­tun­gen zur Ver­fü­gung gestellt, von denen aus­schließ­lich die hei­mi­sche Wirt­schaft und ins­be­son­de­re die Bau­wirt­schaft pro­fi­tier­ten.

Tipp: Über­sicht über aktu­el­le Spar­zin­sen.

Link:  Arbeits­fo­rum der Bau­spar­kas­sen

(rp)