CHSH berät OMV bei Deal mit Abu Dhabis ADNOC

01. Feb 2019   Recht
Clemens Hasenauer Credit CHSH
Clemens Hasenauer ©CHSH

Wien. Der Energiekonzern OMV schließt mit Abu Dhabi einen Handels- und Raffineriedeal zum Preis von 2,5 Milliarden Dollar, beraten von CHSH.

Konkret hat CHSH hat OMV im Zusammenhang mit dem Kauf eines 15% Anteils an der Abu Dhabi Oil Refining Company (ADNOC Refining) und eines 15% Anteils an einem noch zu errichtenden Handels-Joint Venture von der Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) beraten.

Der Kaufpreis beläuft sich laut den Angaben auf ungefähr 2,5 Milliarden Dollar (2,18 Milliarden Euro) und ist abhängig von der Nettoverschuldung beim Closing und bestimmten Anpassungen des Working Capitals.

Die Transaktion und das Team

CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati Rechtsanwälte war über mehrere Monate in die Verhandlungen involviert. OMV wurde schlussendlich als einer von zwei Käufern im Rahmen eines kompetitiven Bieterverfahrens von ADNOC ausgewählt. Die Durchführung der Transaktion wird im dritten Quartal 2019 erwartet und stehe unter dem Vorbehalt aufschiebender Bedingungen wie z.B. der erforderlichen Genehmigungen des Zusammenschlusses.

Das OMV In-house Legal Team stand unter der Leitung von Andreas Aigner, Head of M&A Legal und umfasste weiters Bernhard Mörth und Bernhard Priemayer (beide
Senior Counsel M&A Legal). „Ich freue mich sehr, dass wir diese für OMV strategisch so bedeutende Downstream-Transaktion erfolgreich zum Abschluss bringen konnten. Dieser Deal wird wohl eine der größten M&A Transaktionen eines österreichischen Unternehmens im Jahr 2019 sein“, so Aigner.

Das CHSH M&A Team unter der Leitung von Clemens Hasenauer, Head of Department Corporate Transactions, agierte als österreichischer Transaktionsanwalt für OMV. „Die Transaktion unterstreicht insbesondere die Expertise unseres engagierten Teams, in einem herausfordernden M&A Umfeld bei großen internationalen Deals effektiv zu beraten“, so Hasenauer.

  • Im Team waren auch Johannes Prinz (Partner; M&A und Tax), Lorenz Pracht (Partner; Corporate und M&A), Harald Stingl (Partner; Corporate und M&A), Alexander Reich-Rohrwig (Rechtsanwaltsanwärter; Corporate und M&A) und Hanna Shin (Rechtsanwaltsanwärterin; Corporate und M&A).
  • Als weiterer rechtlicher Berater war Cleary Gottlieb Steen & Hamilton (zum Recht von Abu Dhabi) für OMV tätig.

Link: CHSH

Link: Cleary Gottlieb

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Aus den Kanzleien: Neue Deals und neues Office
  2. Wolf Theiss berät Constantin bei UCI-Übernahme
  3. CHSH berät CA Immo bei Hotel-Deal in Slowenien
  4. Windpark-Deal um 2,3 Milliarden Euro bei WFW und mehr