Events: Legal Day on the Lake, Tech Night und mehr

12. Jun 2019   Recht Veranstaltung

Wirtschaftskanzleien. Um Digitalisierung ging es bei der Tech Night von Schönherr. Eversheds bat zum Event am See und Niederhuber eröffnet das neue Wiener Büro.

Am 8. Mai 2019 fand die erste „Technology Night @ Schönherr“ statt. Der Abend hielt für die Zuhörer Keynotes und Panel-Diskussionen zu Trending Tech-Themen bereit, so die Veranstalter.

Vor rund 100 Gästen wurde in insgesamt fünf Sessions über FinTech, Artificial Intelligence, HealthTech, Cyber Security und Blockchain diskutiert. Schönherr’s Technology & Digitalisation Gruppe, die von Partner Thomas Kulnigg geleitet wird, hat die Eventreihe ins Leben gerufen. Die nächste Technology Night ist für Herbst 2019 geplant.

Das Thema Digitalisierung

„Technologie ist für alle Industrien unumgänglich, natürlich auch für uns Anwälte. Die Beratung in diesem Bereich wird dabei immer umfangreicher und komplexer – mit unserer Gruppe stellen wir uns diesen Challenges,“ so Kulnigg.

Ein Thema, das auch sehr viele Industrien beschäftigt ist Artificial Intelligence. Dazu hat uns Isabell Kunst von Xephor Solutions den Unterschied zwischen AI und ihrer Artificial General Intelligence (AGI) näher gebracht: „Eine AGI kann Maschinendenken vollführen. Sie reagiert auch auf neue Inhalte, die nicht trainiert wurden und kommt mit neuen Vorschlägen zurück – sie kann kreativ sein.“

Ein anderer Fokus des Events lag auf dem Thema FinTech. Schönherr’s Banking & Finance Expertin Ursula Rath moderierte das Panel, das sich mit der Disruption der Banken durch Fintechs beschäftigte. „Fintech passiert, Innovation passiert und entweder ist man dabei oder nicht. Es geht darum aus den vorhandenen Möglichkeiten das Ideale für interne Prozesse und vor allem für die Kunden herauszuholen. Deshalb stellt sich für mich ‚Fintechs versus Banken‘ absolut nicht. Fintech ist Realität und jeder muss sein Möglichstes tun, daraus die optimale Lösung für die Kunden zu schaffen“, so Kathrin Gfall-Gapp von der Erste Group.

Stefan Klestil von Speedinvest: „Die meisten Banken haben verstanden, dass sie einfach neue Dinge probieren müssen – kaufen, investieren, selbst entwickeln, in Fonds investieren. Meistens geht das von einem CEO aus, der das verstanden hat und auch lebt und nutzt, um die Bank positiv nach vorne zu führen.“

Maximilian Schausberger, der bei RBI das Elevator Lab leitet: „Fintechs sind schnell, innovativ und nahe am Kundenbedürfnis, die Banken haben das Kundenvertrauen, das regulatorische Know-how und den Marktzugang. Diese zwei Dinge ergänzen sich typischerweise sehr gut.“

Legal Day on the Lake von Eversheds

Am 13. Mai 2019 fand zum fünften Mal der „Legal Day on the Lake“ der internationalen Anwaltsgruppe Eversheds Sutherland statt. Die Anwälte der Büros in Österreich, Deutschland und der Schweiz laden dabei jährlich Unternehmen aus der DACH-Region an den Bodensee ein und behandeln aktuelle rechtliche Themen.

Diesmal widmete sich die Veranstaltung dem Wettbewerbs- und Kartellrecht. Als Keynote Speaker referierte Theodor Thanner, Generaldirektor der österreichischen Bundeswettbewerbsbehörde BWB, zu Themen wie Digitalisierung, Internationale Champions, Kartellrecht und Schiedsgerichtsbarkeit. Anschließend diskutierten die Wettbewerbsexperten am Podium.

„Wir freuen uns sehr, dass dieser Legal Networking Event, den wir seit 2015 organisieren, so positiv in der Bodensee-Region aufgenommen wird. Die teilnehmenden Unternehmen schätzen unsere weltweite Kompetenz als internationale Anwaltsgruppe mit 67 Büros“, so Alexander Stolitzka, Rechtsanwalt und Partner von Eversheds Sutherland in Österreich.

Open House im neuen Wiener Kanzleistandort von Niederhuber & Partner

Anlässlich des Bezugs der neuen Kanzleiräumlichkeiten in der Reisnerstraße 53, 1030 Wien, luden Niederhuber & Partner am 9. Mai 2019 zur ersten Veranstaltung der Diskussionsreihe „Erfahrung/Austausch“ und zur anschließenden Kanzleieröffnung ein.

Nach Impulsreferaten durch die Professoren Daniel Ennöckl (Universität Wien), Thomas Müller (Universität Innsbruck) und NHP-Anwalt David Suchanek wurde angeregt über neue Entwicklungen im öffentlichen Wirtschaftsrecht diskutiert.

Anschließend konnten sich die rund 200 Gäste, darunter viele Mandanten, Vertreter von Behörden, Gerichten, Interessensverbänden und Universitäten, ein eigenes Bild der neuen Kanzleiräumlichkeiten machen.

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Neues aus den Kanzleien: Thill wird CMS-Chef und mehr
  2. Events in den Kanzleien: Von Antikorruption bis Immo-Trends
  3. Neue Deals bei Freshfields, Hengeler und Wolf Theiss
  4. Fünfte DLA Piper Women’s Lounge mit Nadja Maleh

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.