04. Mrz 2020   Business Recht

VKI erwirkt Urteil gegen A1-Hotline

Mobilfunker. Der VKI hat A1 wegen Kosten geklagt, die Kunden beim Anruf der „Georg“-Hotline entstanden sind. Das Handelsgericht Wien gab dem VKI nun recht.

Die Hotline müsse nämlich auch für Internetkunden zum Grundtarif erreichbar sein und inkludierte Freiminuten hätten auch für die „Georg“-Helpline zu gelten, so das Handelsgericht Wien laut Verein für Konsumenteninformation (VKI).

Das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Die kostenpflichtige „Georg“-Hotline wurde seitens A1 bereits vor einiger Zeit eingestellt.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Causa Ischgl: Am 9. April erster Verhandlungstag in Wien
  2. VKI: Schutzmaskenhersteller Silvercare verurteilt
  3. 5G-ready ist nicht 5G: Neues Urteil
  4. OGH stärkt Anlegerschutz bei internationalen Investments