02. Apr 2020   Business Motor

Der neue Skoda Octavia 2020 ist jetzt zu haben

Skoda Octavia 2020 Credit Skoda 300x200
Skoda Octavia 2020 ©Skoda

Premiere. Der neue Skoda Octavia ist ab sofort in Österreich bestellbar. Dieser startet in Österreich in den Varianten „Business“ und „Premium“ ab 29.730 Euro.

Zum Bestellstart wird der Skoda Octavia wahlweise mit einem TSI-Motor (110 kW/150 PS) und zwei TDI-Motoren (85 kW/115 PS und 110 kW/150 PS) angeboten. Als „First Edition“ sind die Motoren in der Startphase in den Varianten „Business“ und „Premium“ konfigurierbar, so Autobauer Skoda.

Skoda Octavia 2020 Credit Skoda 1 300x200
Skoda Octavia 2020 ©Skoda

Mit einer Länge von 4.689 Millimetern ist der Octavia um 19 Millimeter länger geworden als das Vorgängermodell. In der Breite hat er um 15 Millimeter zugelegt. Der Radstand beträgt 2.686 Millimeter.

Skoda Octavia 2020 Credit Skoda 2 300x200
Skoda Octavia 2020 ©Skoda

„Beim neuen Octavia haben wir auf elegante und dynamische Proportionen geachtet und zugleich das Raumangebot nochmals verbessert“, so Chefdesigner Oliver Stefani.

Das Volumen des Kofferraums wurde um 10 Liter vergrößert und fasst jetzt 600 Liter. Die Scheinwerfer sind serienmäßig als LED-Leuchten ausgeführt.

Serienausstattung beim Bestellstart

Die „First Edition“ beim Bestellstart umfasst bei der Einstiegsversion „Business“ als Serienausstattung u.a.:

  • Virtuelles Cockpit
  • LED-Scheinwerfer
  • Elektrische Handbremse
  • 2-Speichen Multifunktions-Lederlenkrad
  • 16“ Leichtmetallräder

Die „First Edition“ der Ausstattungslinie „Premium“ beinhaltet zusätzlich:

  • Navigationssystem Columbus
  • ACC bis 210 km/h
  • Elektrische Heckklappe
  • Schließ- und Startsystem „Kessy“

Außerdem wird die Version „Premium“ mit 17“ Leichtmetallrädern angeboten.

Neue Modelle bis Jahresende

Bis Jahresende will Skoda den Octavia auch noch in weiteren Motoren- und Ausstattungsvarianten auf den Markt bringen: Darunter Mild-Hybrid-Versionen, als Octavia iV (Plug-In-Hybrid) sowie als Octavia RS iV.

Die Markteinführung des neuen Octavia soll, genauso wie es auch Jeep u.a. mit ihren neuen Modellen machen, in Österreich laut Skoda unmittelbar nach Aufhebung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erfolgen.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Das kann der neue Skoda Octavia Scout (2020)
  2. Autonome Autos verhindern nur wenige Crashs
  3. Das können der neue BMW 5er und 5er Touring
  4. Corona-Krise: Übergangsregelung für Firmenautos