29. Sep 2021   Business Recht Steuer Tools

Corona-Tests im Betrieb: Förderung wird verlängert

©ejn

Corona-Krise. Österreichs Förderprogramm für Covid-19-Tests in Unternehmen wird um einen Monat verlängert. Bis jetzt wurden 5,1 Mio. Tests bezahlt.

Das Programm „Betriebliches Testen“ geht bis zum 31.10.2021 in die Verlängerung, so das Wirtschaftsministerium. Der Kostenersatz wird somit einen Monat länger gewährt. Die entsprechenden gesetzlichen Anpassungsarbeiten sollen Anfang Oktober im Parlament gestartet werden.

„Das betriebliche Testen bietet Schutz für die Belegschaft und war gerade in der Frühphase des Jahres wesentlich für die Aufrechterhaltung der Produktion. Seit 15. Februar können österreichische Unternehmen in ihren Betriebsstätten Covid-19 Testungen durchführen und erhalten dafür einen Kostenersatz“, so Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck.

Über fünf Millionen Tests

Das Programm des Wirtschaftsministeriums ergänzt die Teststrategie des Bundes und soll neben dem Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch helfen, die Produktion und Wertschöpfungsketten intakt zu halten.

Bislang wurden rund knapp 4.800 Anträge mit über 5,1 Millionen erfolgten Tests bei der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft (aws) eingebracht, die die Fördermaßnahme abwickelt. Rund 51 Prozent der Anträge werden von Unternehmen bis 50 Mitarbeiter*innen gestellt, rund 49 Prozent der Anträge fallen auf Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeiter*innen. Das bisherige Auszahlungsvolumen beträgt dabei laut den Angaben knapp 52 Millionen Euro.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Innovationspreise starten in den Bundesländern
  2. Event-Absagen: Gutschein statt Geld zurück?
  3. Die Regeln im Lockdown ab 22. November 2021
  4. Lockdown ab Montag, Impfpflicht ab Februar