17. Nov 2021   Bildung & Uni Recht

Neues Fachbuch zum verkürzten Privatkonkurs

Privatinsolvenz ©Linde

Privatpleiten. Einen aktuellen Überblick über das Schuldenregulierungsverfahren für Privatpersonen gibt eine Neuerscheinung.

Die Aktualität des Privatinsolvenzrechts sei ungebrochen und werde aufgrund der Erleichterungen bei der Restschuldbefreiung zunehmen, heißt es beim Linde Verlag: Das Handbuch „Privatinsolvenz“ soll einen kompakten Überblick über das Schuldenregulierungsverfahren bieten, von der Beurteilung der Zuständigkeit über die Voraussetzungen für das Insolvenzverfahren sowie Fragen zur Vermögensverwertung bis zu den Entschuldungsmöglichkeiten.

In der 4. Auflage werden die Änderungen durch das Rirug, das vor allem eine Verkürzung des Abschöpfungsverfahrens unter gleichzeitiger Erhöhung der Anforderungen an die Redlichkeit des Schuldners brachte, als auch die Neuerungen durch die GREx erörtert.

Zielgruppe und Autorin

Autorin Priv.-Doz. Birgit Schneider ist juristische Mitarbeiterin bei Schulyok Unger & Partner Rechtsanwälte und war zuvor u.a. Referentin im Bereich Privatinsolvenz beim KSV1870. Sie ist Fachautorin und Lehrende an der Uni Wien und der Sigmund Freud Privatuniversität.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Handbuch aktualisiert: Steuerrecht von Abgaben bis Zinsen
  2. Compliance der Versicherer: Neues Fachbuch
  3. Kostspielige Irrtümer im Arbeitsrecht vermeiden
  4. Neues Buch: Die Geschäftsführung und die Klimakrise