02. Mrz 2022   Personalia Recht Steuer

Ingrid Steiner ist jetzt Prokuristin bei Mazars

Ingrid Steiner ©Mazars

Wien. Wirtschaftsprüfungs- und Steuerkanzlei Mazars Austria macht Ingrid Steiner (36) zur Prokuristin: Sie ist seit Herbst 2021 Local Partnerin im Wiener Büro.

Steiner kam gleich nach dem Studium ins Unternehmen und sei ein weiteres Beispiel für die Riege erfolgreicher Frauen beim weltweiten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsunternehmen Mazars, heißt es dazu.

Die Laufbahn

Steiner studierte an der Fachhochschule Wiener Neustadt und schloss ihr BWL Studium mit der Spezialisierung Wirtschaftsberatung, Unternehmensrechnung und Revision 2010 ab. Sie stieg anschließend als Junior Consultant bei Mazars ein. Ihre Spezialgebiete sind laut den Angaben Jahres- und Konzernabschlussprüfungen nach nationalen und internationalen Rechnungslegungsstandards, Stiftungs- sowie Vereinsprüfungen, Sonderprüfungen wie Gründungs- und Einlagenprüfung bei Kapitalgesellschaften, Verschmelzungs-, Umwandlungs- und Spaltungsprüfung, Restvermögensprüfung, Einführung und Prüfung von internen Kontroll- und Risikomanagementsystemen sowie Financial Due Diligences.

Das Statement

Ingrid Steiner wird zitiert: „Durch die Digitalisierung rücken Prozessprüfung, Datenanalysen und Bewertung des IT-Umfelds immer mehr in den Mittelpunkt der Wirtschaftsprüfung. Gerade in diesen Bereichen ist es möglich, unseren Mandanten mit Erkenntnissen added value zu liefern beziehungsweise effizient erhöhte Prüfungssicherheit zu erlangen.“

 

    Weitere Meldungen:

  1. Galanacht der Autor*innen beim Manz Verlag
  2. Neue Apps von BMD für Belege und Steuern am Smartphone
  3. BDO holt Steuerkanzlei Baumgartner & Partner an Bord
  4. B&C Industrieholding: Harald Fuchs wird Finanzchef