22. Aug 2022   Business Personalia Recht

Neubesetzungen bei der Bundeswettbewerbsbehörde

©ejn

Wien. Stefan Ruech wurde zum neuen Stellvertreter von BWB-Rechtsabteilungsleiter Alexander Koprivnikar ernannt. Mathias Brunner unterstützt in der Stabstelle.

Die vakanten Positionen der Stellvertreter der Rechtsabteilung und der Stabsstelle der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) sind nachbesetzt worden. Stefan Ruech wird ab sofort Rechtsabteilungsleiter Alexander Koprivnikar vertreten. In der Stabstelle wird Martin Janda künftig von Mathias Brunner unterstützt.

Die Werdegänge

  • Stefan Ruech ist seit November 2016 bei der Bundeswettbewerbsbehörde. Zuvor war er als Rechtsanwalt bei der Wirtschaftskanzlei Schönherr in Wien in den Bereichen Kartell- und Wettbewerbsrecht sowie Gesellschaftsrecht/M&A tätig.
  • Mathias Brunner ist seit 2018 als Ökonom bei der Bundeswettbewerbsbehörde. Vor seiner Tätigkeit in der BWB war er, nach Abschluss des Studiums der Volkswirtschaftslehre an der WU Wien, zwei Jahre im Wirtschaftsministerium in der Abteilung für Export- und Investitionspolitik tätig.

    Weitere Meldungen:

  1. Schienenkartell: Clifford Chance vertritt Moravia
  2. Zwei Neuernennungen bei der BWB
  3. Ayad wird Global Managing Partner Sectors bei Hogan Lovells
  4. Österreichs 11 Wettbewerbsbehörden sind zu kompliziert, so RH