Business, Finanz, Recht, Tools

Versicherer wollen Dienste ausbauen mit onpier: Görg hilft

©ejn

InsurTechs. Wirtschaftskanzlei Görg hat HUK-Coburg beim Einstieg der LVM Versicherung bei der onpier GmbH beraten – einem offenen „Corporate Start-up“ für Assekuranzen.

Die Zustimmung des deutschen Bundeskartellamts zu der Transaktion erfolgte bereits am 28.11.2022, das Closing soll nun kurzfristig durchgeführt werden, heißt es dazu.

Mit der Beteiligung von LVM erweitere die branchenoffene B2B2C-Plattform onpier ihren Gesellschafterkreis: Bislang war das Corporate Startup eine hundertprozentige Tochter der HUK-Coburg. Mit dem Versicherer LVM, der zusammen mit der HDI bereits zuvor Kooperationspartner von onpier war, komme nun ein weiterer Teilhaber für die Plattform hinzu. Zusammen erreichen die Versicherer ca. 18 Millionen Kundinnen und Kunden.

Plattform für neue Dienste

Onpier wurde im vergangenen Jahr von der HUK-Coburg gegründet, um den Versicherungsunternehmen ein umfassendes Angebot von Mehrwertservices für deren Kunden zu erschließen, wie es heißt. Auf der Plattform werden demnach verschiedene Services von versicherungsfremden Dienstleistungspartnern angeboten, die von den Versicherern in das eigene Angebot integriert und unmittelbar für die eigenen Kunden nutzbar gemacht werden können.

Die Anteilseigner HUK-Coburg und LVM wollen onpier nun gemeinsam ausbauen und weiterentwickeln. Das Team von Görg stand unter der Leitung der Berliner Partner Roland Hoffmann-Theinert und Ünsal Demir.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Drei Beförderungen bei Kanzlei Binder Grösswang
  2. Drei neue Partner bei CMS Reich-Rohrwig Hainz
  3. J.P. Morgan kauft Logistikpark mit Hengeler Mueller
  4. WU Wien und Cerha Hempel verleihen den „LAWard“