Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Business, Recht, Tech, Veranstaltung

Austrian Standards: Gebäude gegen Wetter-Extreme abhärten

©ejn

Klimawandel. Hitze, Starkregen, Hagel, Schnee: Extreme Wetterereignisse werden häufiger. Ein „Baustammtisch“ von Austrian Standards im Mai diskutiert Antworten der Bautechnik.

Beim 5. Event der Serie „Baustammtisch“ von Austrian Standards am 11.5.2023 (anmeldepflichtig) geht es um technische Antworten auf neue Herausforderungen durch die häufiger werdenden Extrem-Wetterereignisse. Bauwerke müssen resilienter werden, heißt es bei den Veranstaltern – einerseits um eine lange Nutzungsdauer weiterhin zu gewährleisten, andererseits aber auch um die Sicherheit und Gesundheit ihrer Bewohner*innen zu gewährleisten. Dabei geht es um die Gebäudehülle als wesentliches Element.

Die Themen

Konkret besprochen werden sollen Themen wie die zu erwartenden künftigen Wetterextreme, die nötige Standfestigkeit gegenüber hohen Temperaturen, Niederschlagsmengen, Schneelasten oder Windlasten, u.a. Auch Dachaufbauten, Fassadenelemente, Baustoffe (sowohl hinsichtlich Robustheit wie auch Nachhaltigkeit) und mehr sollen thematisiert werden, weiters Fassaden- und Dachbegrünung, Abdichtung und Dämmung sowie Anforderungen an die Raumplanung und Standortauswahl.

Schließlich geht es auch um eine Schätzung der in den letzten Jahren durch Wetterextreme entstandenen Schäden, Berechnungsmethoden und Reformwünsche in Sachen Baugesetze, -richtlinien und -normen. Vor Ort sind:

  • Markus Atzwanger, Teamleiter Systementwicklung, Eternit Österreich GmbH
  • Marc Höhne, Geschäftsführer, Delta Projektconsult GmbH
  • Werner Linhart, gerichtlich beeideter Sachverständiger
  • Doris Österreicher, Privatdozentin, Institut für Raumplanung, Umweltplanung und Bodenordnung, Universität für Bodenkultur Wien und Partnerin bei Treberspurg & Partner Architekten
  • Sandro Oswald, Stadtklimatologe, GeoSphere Austria (ehemals ZAMG)
  • Engelbert Schrempf, Geschäftsführer, Holzbau Austria und Landesinnungsmeister Stv. Holzbau Steiermark
  • Thomas Pöll, Chefredakteur, Solid – Wirtschaft & Technik am Bau (Moderation)

Weitere Meldungen:

  1. KPMG bleibt Mieter von CA Immo am Berliner Kunstcampus
  2. „City Tower Vienna“ mit Gerichten wird verkauft: Die Berater
  3. Kurzzeit-Vermietern drohen in Wien bis zu 50.000 Euro Strafe, warnt Ergo
  4. Digitale Dokumentation gegen Rechtsstreitigkeiten im Bauwesen