3. Österreichischer Aufsichtsratstag am 28. Februar 2013 in Wien

Wien. Am 28. Februar findet an der WU Wien der „3. Österreichische Aufsichtsratstag“ unter dem Titel „Der unternehmerische Aufsichtsratstag – Herausforderungen und Restriktionen“ statt.

In Vorträgen, Workshops und einer Podiumsdiskussion wird dabei analysiert, wie unternehmerisches Denken und die Kontrolltätigkeit der Aufsichtsräte in Einklang gebracht werden können, so die Veranstalter. 

„Wir gehen im dritten Jahr unseres Fachkongresses noch einen Schritt weiter und fragen, wie unternehmerisch muss, darf oder kann der Aufsichtsrat denken und handeln“, erklärt Veranstalterin Univ.-Prof. Susanne Kalss, Leiterin des Instituts für Zivil- und Gesellschaftsrecht der WU Wien in einer Aussendung.

Die Teilnehmer

Es referieren und diskutieren unter anderem: Univ.-Prof. Susanne Kalss (Veranstalterin, Department für Unternehmensrecht, Arbeits- und Sozialrecht der WU Wien), Univ.-Prof. Werner H. Hoffmann, (Veranstalter, Institut für Strategisches Management der WU Wien, Vorsitzender der Geschäftsführung Contrast Management-Consulting GmbH), Clemens Börsig (Ehem. Vors. des Aufsichtsrats und ehem. Mitglied des Vorstands Deutsche Bank AG, Aufsichtsrat Bayer AG, Daimler AG und Linde AG), Univ.-Prof.  Anne d’Arcy (Institut für Corporate Governance WU Wien), Gilbert Frizberg (Aufsichtsratsvorsitzender Verbund AG), Christine Hödlmayr-Gammer (Aufsichtsratsvorsitzende Hödlmayr International AG), Viktoria Kickinger (Geschäftsführende Gesellschafterin Inara GmbH, Aufsichtsrats­vorsitzende S&T GmbH), Regina Prehofer (Vizerektorin für Finanzen und Infrastruktur WU Wien, Aufsichtsrat Wienerberger AG, Spar AG, AT&S AG, bauMax AG), Gertrude Tumpel-Gugerell (Aufsichtsrat ÖBB und Vienna Insurance Group) und Waltraud Wöhrer (Aufsichtsratsvorsitzende Salzburger Aluminium AG).

Link: 3. Österreichischer Aufsichtsratstag

    Weitere Meldungen:

  1. Stefan Uher leitet Wirtschaftsprüfung bei EY Österreich
  2. Das Umweltrecht löst zentrale Fragen der Zukunft unseres Planeten
  3. Deloitte-Nachhaltigkeitspreis für Plantika und Reeduce
  4. Neuer Praxiskommentar zum Aktiengesetz