HP kauft Druckersparte von Samsung mit CMS-Hilfe

14. Nov 2017   Business Recht Tech
Peter Huber ©CMS

IT-Konzerne. Wirtschaftskanzlei CMS hat HP beim Kauf der weltweiten Druckersparte von Samsung beraten: Die Verträge wurden automatisiert überprüft, so Peter Huber, Managing Partner von CMS Österreich.

Konkret war CMS gemeinsam mit US-Kanzlei Paul, Weiss, Rifkind, Wharton & Garrison als Hauptrechtsberater im Zuge des Kaufs der weltweiten Druckersparte von Samsung Electronics Co., Ltd. durch HP Inc. zu einem Preis von 1,05 Mrd. US-Dollar tätig.

  • CMS beriet HP beim Transfer von Technologie und damit verbundener Vermögenswerte von Samsungs regionalen Gesellschaften zu HPs regionalen Gesellschaften in 45 Ländern auf sechs Kontinenten, heißt es weiter: Mit dem Erwerb der Druckersparte von Samsung durch HP wurden auch über 6.500 Druckpatente und 1.300 Forscher und Ingenieure auf dem Gebiet des Laserdruckens, die über Expertise in den Bereichen Lasertechnologie, Bilderzeugungselektronik, Verbrauchsmaterialien und Zubehör verfügen, übernommen.
  • CMS unterstützte HP laut den Angaben auch durch den Einsatz automatisierter Dokumentenüberprüfung mithilfe der Software Kira, was eine zusätzliche Methode zur Qualitätskontrolle und Effizienzsteigerung darstellte. Im Zuge dieses Prozesses überprüfte CMS mit der Hilfe seines globalen Netzwerkes ca. 2.500 Verträge in 22 Sprachen.

Die Teams

Geleitet wurde das CMS Kernteam von Chris Watson, Global Head für den Fachbereich Technologie, Medien & Telekommunikation bei CMS.

Das in London ansässige CMS Kernteam wurde in Österreich durch Lead Partner Peter Huber (Managing Partner, Head of Corporate Transactions), Johannes Juranek (Partner, IP/TMT/Commercial), Sybille Novak (Partnerin, Corporate/Tax), Hans Lederer (Rechtsanwalt, IP/TMT/Commercial), Martin Trapichler (Rechtsanwalt, Property Procurement) Lena Winkler (Rechtsanwältin, Corporate Transactions) und Caroline Schmidt (Associate, Corporate Transactions) unterstützt.

Bezüglich der 45 betroffenen Rechtssysteme erhielt das CMS Team in London neben Österreich auch noch Unterstützung von Kollegen der CMS Standorte in Belgien, Chile, Deutschland, Frankreich, Italien, Mexiko, Marokko, den Niederlanden, Peru, Polen, Portugal, Rumänien, Spanien, der Schweiz, Tschechien, der Türkei, Ungarn und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Das Statement

Österreich-Chef Peter Huber: „Wir sind stolz darauf, HP bei der erfolgreichen Abwicklung dieser bedeutenden und strategisch wichtigen Transaktion beraten zu haben. Unser globales Netzwerk und tiefgehendes Verständnis der Technologiebranche wurden von HP als besonders hilfreiche Faktoren beim Transfer komplexer Technologie von Samsung zu HP betrachtet. Hinzu kommt, dass der Einsatz von Kira die Überprüfung von Verträgen so effizient und kostengünstig wie möglich für unseren Klienten gestaltet hat.“

Link: CMS

Aktuell zum Thema: (*)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.