Autonomes Fahren: WKÖ beäugt Schweizer Offensive

04. Okt 2018   Business Motor Tech

Zürich / Wien. Die Schweiz will der Welt beim autonomen Fahren die Rücklichter zeigen: Ein WKÖ-Event sondiert die Trends vor Ort aus.

Die Veranstaltung zum Thema „Innovationen im autonomen Verkehr“ findet von 28. bis 29. 11. 2018 in Kooperation mit der ETH Zürich statt, so Veranstalter Außenwirtschaft Austria (WKO).

Autonomes Fahren: Schweizer Initiativen

Die Schweiz will Pionierin in Sachen autonomes Fahren werden. Das wünschen sich Schweizer Firmen und das Bundesamt für Straßen und Verkehr, heißt es dazu.

Branchenprofis sollen bei der Sondierungsreise die Chance erhalten, mit einschlägigen Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Schweiz in Kontakt zu kommen. Zu den besuchten Unternehmen gehören etwa Swisscom und SBB.

Link: Außenwirtschaft Austria

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Audi h-tron: Fahren mit Strom durch Wasserstoff?
  2. Streaming-Umsätze steigen in Österreich weltweit am stärksten
  3. Fintechs: Bluecode punktet beim EZB-Hackathon
  4. Das aktuelle Tempo der E-Autos: Plus 31,6 Prozent im April