DLA Piper: Rechts-Seminar für vermögende Private aus CEE

Kurs zum Standort. DLA Piper veranstaltet am 18. Juni 2020 ein ganztägiges Rechts-Seminar für vermögende Privatpersonen aus Mittel- und Osteuropa (CEE) und Südosteuropa (SEE) in Österreich.

Die Veranstaltung richtet sich laut DLA Piper an Privatpersonen, Finanz- und Anlageberater, Private Banker, Compliance-Beauftragte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowie Rechtsanwälte. CFP-Finanzexperten erhalten für die Teilnahme sechs Credits.

Die Inhalte

Thematisch geht es laut den Angaben um steuerliche, rechtliche und Compliance-technische Fragestellungen. Dimitar Hristov, Partner und Leiter der Steuerrechtspraxis im Wiener Büro von DLA Piper, und Tuğçe Yalçın, Associate im Wiener Corporate-Team, geben u.a. einen Überblick über die Umsetzung des steuerlichen Zuzugs, Folgen des Ansässigkeitswechsels, mögliche Fallstricke und Umstrukturierung bzw. Rechtsformwahl.

Dimitar Hristov Credit DLA Piper 300x300
Dimitar Hristov ©DLA Piper

Im Rahmen der Veranstaltung werde auch näher auf Beispiele des steuerlichen Zuzugs von Personen aus Russland und der Türkei eingegangen, heißt es.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Russland-Deal von CA Immo und Warimpex: CHSH berät
  2. CMS berät bei Deal mit 9 Photovoltaik-Parks
  3. Immofinanz verkauft an Fort Group mit Großkanzleien
  4. RHI verkauft in Italien und Russland mit PHH