15. Jul 2020   Finanz Personalia Recht

FMA schickt KPMG-Partner Mechtler in die Commerzialbank Mattersburg

©ejn

Mattersburg / Wien. Die FMA hat Bernhard Mechtler, Head of Audit bei KPMG Österreich, zum Regierungskommissär der Commerzialbank Mattersburg ernannt.

Österreichs Finanzmarktaufsichtsbehörde FMA hat der Commerzialbank Mattersburg im Burgenland AG per Bescheid mit sofortiger Wirkung die Fortführung des Geschäftsbetriebes untersagt und den Wirtschaftsprüfer Bernhard Mechtler zum Regierungskommissär bestellt, wie die Behörde mitteilt.

Die FMA hat bereits in der Vergangenheit auf die Dienste von KPMG-Partner Mechtler zurückgegriffen: So wurde er 2014 als Regierungskommissär bei der Adria Bank AG eingesetzt. Mechtler ist seit 2017 Head of Audit von KPMG Österreich und außerdem Mitglied des Vorstands der Wirtschaftsprüfer- / Steuerberater-Kammer KSW (3. Beirat).

Die Regelung

Gemäß § 70 (2) Bankwesengesetz (BWG) kann die FMA „bei Gefahr für die Erfüllung der Verpflichtungen eines Kreditinstitutes gegenüber seinen Gläubigern, insbesondere für die Sicherheit der ihm anvertrauten Vermögenswerte (…) zur Abwendung dieser Gefahr befristete Maßnahmen durch Bescheid anordnen, die spätestens 18 Monate nach Wirksamkeitsbeginn außer Kraft treten.“

Die Maßnahmen der FMA erfolgen zum Schutz der finanziellen Belange der Gläubiger sowie zur Sicherheit der dem beaufsichtigten Unternehmen anvertrauten Vermögenswerte, so die Behörde weiter.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Neue Erste-Chefin: Gerda Holzinger-Burgstaller
  2. Felix Austria: CMS berät Nationalbank bei Pakt mit PSA
  3. FMA-Aufsichtskonferenz: Krise erreicht erst Finanzmarkt
  4. „Österreicher sind die größten Krypto-Skeptiker Europas“