09. Feb 2022   Business Finanz Recht Steuer Tools

EQS Group wächst in Österreich mit Adhoc und Whistleblowing

Marcus Sultzer ©EQS Group

RegTech Tools. Die EQS Group sieht sich als neuer Marktführer für Meldepflichten (Adhoc-Services) börsenotierter Unternehmen in Österreich. Bei Hinweisgebersystemen habe das Kundenwachstum 2021 stark angezogen.

Nachdem der euro-adhoc-Meldepflichtenservice von APA-OTS eingestellt wurde, habe sich die überwiegende Mehrheit der Kunden, die dieses Angebot bisher nutzte, für eine Zusammenarbeit mit der EQS Group entschieden. EQS sei damit nun auch Marktführer im Bereich Meldepflichtenservices in Österreich. Zuvor sah sich das RegTech-Unternehmen bereits als mit großem Abstand führender Cloud-Anbieter für Hinweisgebersysteme, d.h. Anlaufstellen für Whistleblower.

„Als wir uns entschlossen, den Geschäftsbereich euro adhoc nicht weiterzuführen, war es uns außerordentlich wichtig, dass unsere Kunden bei der Verbreitung ihrer Kapitalmarktmitteilungen weiterhin in guten Händen sind. Die EQS Group zu empfehlen, war daher für uns die einzig logische Entscheidung“, so Julia Wippersberg, Geschäftsführerin bei APA-OTS Originaltext-Service GmbH.

Die Markttrends

Die Mehrheit der ehemaligen euro-adhoc-Kunden der APA melde künftig über das „EQS IR Cockpit“. Rund 100 Neukunden habe es darüber hinaus im Jahr 2021 im Bereich Hinweisgebersysteme für die EQS Group in Österreich gegeben. Und rund 90% der ATX-Emittenten nutzen Cloud-Services der EQS.

Im Bereich Investor Relations betreut die EQS Group Unternehmen aus allen Börsensegmenten, darunter mittlerweile drei Viertel der Emittenten aus dem Prime Market. Diese werden, wie auch die Kunden aus dem Compliance-Bereich, von der Mitte des letzten Jahres gegründeten österreichischen EQS-Tochtergesellschaft betreut, die ihr Büro in Wien am Spittelberg hat.

Starke Nachfrage nach Hinweisgebersystemen

Auf weiteres Wachstum in Österreich wird seitens EQS nun gehofft: Allein im vergangenen Jahr entschieden sich mehr als 100 neue Kunden für digitale Hinweisgebersysteme der EQS und ihrer Konzerntochter Business Keeper, darunter einige der größten Unternehmen Österreichs und bedeutende Institutionen aus dem öffentlichen Sektor, wie es heißt. Auf die EQS-Hinweisgeberlösungen setzen unter anderem Erste Group Bank, OMV und Voestalpine, aber auch die Stadt Wien und die Bundesministerien für Justiz und Finanzen.

Die Statements

„Wir möchten uns recht herzlich bei den Verantwortlichen von APA-OTS bedanken, die ihren Kunden die Zusammenarbeit mit der EQS ans Herz gelegt haben. Damit konnten frühzeitig die Weichen für einen reibungslosen Plattformwechsel gestellt werden. Die ehemaligen euro-adhoc-Kunden können sich nun über eine noch größere Reichweite freuen, denn ihre Mitteilungen werden nicht nur über das EQS-Newswire, sondern auch weiterhin automatisch über das Netzwerk von APA-OTS verbreitet“, so Marcus Sultzer, Mitglied des Vorstands der EQS Group.

„Vor allem im Schlussquartal 2021 zog die Nachfrage im Compliance-Bereich kräftig an. Wir erwarten uns hier einen weiteren kräftigen Schub, wenn das nationale Whistleblower-Gesetz in Kraft tritt, das Unternehmen ab 250 Mitarbeitenden und Kommunen mit mehr als 10.000 Einwohnern zur Einrichtung eines Meldekanals verpflichtet“, sagt Mirco Schmidt, Country Manager Compliance der EQS Group in Österreich.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Whistleblower-Gesetz: Viel Gutes und eine große Schwäche
  2. Compliance Officer – Weiterbildung durch Re-Zertifizierung
  3. Thomas Baumgartner neu bei Kanzlei Haslinger / Nagele
  4. Compliance-Conferenz ECEC startet im Oktober