Veranstaltung: Arbeitsrecht für den Außendienst

©Manz

Wien. Bei der Tagung „Arbeitsrecht für den Außendienst“ sollen Trends bei Arbeitsregeln inklusive der steuerlichen Seite beleuchtet werden.

Auf dem Programm der Veranstaltung am 21. Juni 2022 in Wien stehen laut Fachverlag Manz:

  • Rechtliche Grundlagen: Dienstort, Gebietszuweisungen, Homeoffice und Telearbeit, Wettbewerbsverbote, Kundenschutz und sonstige Sicherheitsvorkehrungen, Sorgfaltsmaßstab im Außendienst, Arbeitszeitgestaltung, Flexibilisierungsmöglichkeiten, etc.
  • Entlohnung: Provisionsmodelle und Zielvereinbarungen, Provisionsschutz, Gebietsschutz, Vergütung bei Dienstverhinderungen, Dienstwägen, Fahrtroutenoptimierung, GPS-Tracking, Dashcams, Kundendaten, Kundenakquise, Bring Your Own Device (BYOD), u.v.m.
  • Steuerrechtliche Aspekte: Dienstort, Dienstreise, Reisevergütungen, Begünstigungen für E-Autos und E-Bikes, Homeoffice, Arbeitszimmer, abzugsfähige Werbungskosten, Vertreterbetriebsstätte im Ausland u.a.

Die Vortragenden

Die Tagungsleitung liegt bei Dr. Helmut Preyer und Mag. Dominik Stella (beide Burgstaller & Preyer Rechtsanwälte). Zu den Vortragenden gehört auch Mag. Alexander Albl, LL.M. (Albl & Frech Rechtsanwälte).

 

    Weitere Meldungen:

  1. Kostspielige Irrtümer im Arbeitsrecht vermeiden
  2. Alexander Milla ist jetzt Anwalt bei Hasch und Partner
  3. Compliance Solutions Day 2022: Es lebe die Vorbeugung
  4. SteuerExpress: Selbsterhaltungsfähigkeit unter der Lupe, Schweizer Steuern für Richter und mehr