Heuer Aufnahmeprüfungen für alle WU-Bachelors

Edeltraud Hanappi-Egger ©Klaus Vyhnalek

Wien. Die Anmeldefrist für die drei Bachelorstudien der Wiener Wirtschaftsuni ist vorbei: Es gibt diesmal pro Platz zwischen 1,5 und 10 Anmeldungen und daher in allen Fächern Aufnahmeprüfungen, so die WU.

Das Interesse am WU-Bachelorstudium sei erneut sehr hoch, so die WU Wien in einer Aussendung: Bis 31. Mai hatten Studieninteressierte Zeit, im Rahmen der Aufnahmeverfahren für die drei Bachelorstudien, das jeweilige Online-Self-Assessment zu absolvieren.

Auch 2022 überstieg die Zahl der gültigen Bewerbungen in allen drei Bachelorstudien jene der verfügbaren Studienplätze. Damit finden in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Wirtschaftsrecht und Business and Economics Aufnahmeprüfungen statt, und zwar konkret Ende Juni bzw. Mitte Juli.

So stehen die Chancen

  • Für das Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften gibt es heuer knapp 4.000 gültige Anmeldungen für 2.703 Plätze.
  • Beim Bachelorstudium Wirtschaftsrecht (eine Kombination aus Wirtschaft und Jus) sind knapp 1.500 Personen für die 870 verfügbaren Plätze antrittsberechtigt.
  • Sehr groß sei das Interesse erneut für das englischsprachige Bachelorstudium Business and Economics, wo die Bewerbungszahlen fast zehnmal so hoch sind wie die 240 verfügbaren Plätze.

Aufnahmeprüfungen im Juni und Juli

Die Aufnahmeprüfungen finden Ende Juni bzw. Mitte Juli statt:

  • Den Anfang macht am 28. Juni das englischsprachige Bachelorstudium Business and Economics mit einer Online Aufnahmeprüfung. Aufgrund der hohen Internationalität der Bewerber*innen und um Anreisen wegen eines Tages zu vermeiden, fand die Prüfung bereits in den vergangenen Jahren digital statt, so die WU.
  • Am 30. Juni folgt die Aufnahmeprüfung für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Form eines Online Open Book Exams. Bei diesem haben Bewerber*innen vier Stunden Zeit für die schriftliche Beantwortung von Aufgabenstellungen. Zur Lösung dieser können Hilfsmittel wie etwa Internetressourcen oder Lehrunterlagen verwenden werden.
  • Für Wirtschaftsrecht findet die Aufnahmeprüfung am 12. Juli in Präsenz am Campus WU statt.

Während die Frist für die Bachelorstudien vorbei ist, ist eine Bewerbung für die deutschsprachigen Masterstudien übrigens noch bis 30. Juni 2022 möglich.

Das Statement

Das ungebrochene Interesse am Studienangebot freut WU-Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger laut Aussendung: „Die abermals hohe Nachfrage ist ein schönes Zeichen, denn sie spricht für die Bekanntheit und die Qualität unserer wirtschafts- und rechtswissenschaftlichen Studien. Wir wissen aus Befragungen, dass mit einem WU-Studium konkrete Erwartungen, z.B. gute Berufsaussichten, verbunden werden. Ein weiterer wichtiger Faktor ist aber natürlich das fachliche Interesse. Und das ist gut, denn ein Studium wird erfolgreicher absolviert, wenn sich Studierende für das jeweilige Thema begeistern“.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Tommy Hilfiger neu am Graben mit Colliers
  2. WU Wien baut das WiSo-Bachelorstudium um
  3. Nachhaltiger Betriebswirtschafts-Bachelor im Burgenland
  4. Alexander Milla ist jetzt Anwalt bei Hasch und Partner