Die neuen Professuren an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU)

Wien. Im Jahr 2014 hat die Wirtschaftsuniversität Wien (WU) acht neue Professuren besetzt: Unter ihnen Harald Eberhard (Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht) und Alexander Rust (International Taxation). 13 weitere Verfahren laufen derzeit. Die erste Neuernennung im laufenden Jahr ist bereits fix: Ab März ist Harald Oberhofer neuer Professor für Empirical Economics.

Die WU ist bestrebt, bei der Nach- und Neubesetzung die Internationalisierung der WU-Faculty konsequent voranzutreiben, heißt es in einer Aussendung: „Für uns ist internationale Erfahrung essentiell, da die Hälfte unserer Masterprogramme rein in englischer Sprache unterrichtet wird“, so WU-Rektor Christoph Badelt.

So ist laut der Uni neben entsprechender internationaler Reputation und Präsenz in renommierten Journals auch Lehrerfahrung in englischer Sprache Voraussetzung.

Die Neuen

Die neuen Professor/inn/en 2014 wurden aus Australien, Großbritannien, Luxemburg, aber auch Deutschland und Österreich an die WU berufen. Bei der  Besetzung neuer Stellen komme aktives Bewerber/innen/marketing ins Spiel; die Auswahl sei auch Ergebnis der guten Zusammenarbeit zwischen Berufungskommissionen und Rektor, heißt es.

Die neuen Professor/inn/en 2014 (nach Arbeitsantritt gereiht) sind:

  • Werner Hoffmann (Strategic Management)
  • Phillip Nell (International Business)
  • Harald Eberhard (Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht).
  • Alexander Rust (International Taxation)
  • Markus Höllerer (Public Management)
  • Almut Köster (Englische Wirtschaftskommunikation)
  • Giuseppe Delmestri (Change Management)
  • Nadia Abou Nabout (Marketing with focus on Interactive Marketing and Social Media)

Auch 2015 kommen neue Professor/inn/en, derzeit laufen 13 Verfahren: So wird ab März 2015 Harald Oberhofer neuer Professor für Empirical Economics.

Link: Wirtschaftsuniversität Wien (WU)

 

    Weitere Meldungen:

  1. Neuer Management-Bachelor des IfM Salzburg
  2. Entscheidungen: Wie man sieht, krankt’s an der Umsetzung
  3. WU Wien: Regeln für die Sharing Economy unter der Lupe
  4. Neuer Ratgeber: Managen im Digital-Zeitalter