09. Jul 2015   Business Personalia Steuer

Drei neue Partner bei PwC: Unden-Schubert, Ogrinz, Eicher

Eicher, Unden-Schubert, Ogrinz ©PwC / OresteSchaller
Eicher, Unden-Schubert, Ogrinz ©PwC / OresteSchaller

Wien. Der gewohnte sommerliche Reigen der Neuernennungen in den Chefetagen der großen Beratungsunternehmen geht weiter: Mit dem neuen Geschäftsjahr Anfang Juli erweitert PwC Österreich seine Führungsebene um drei neue Partner. Es sind dies Ute Unden-Schubert (Wirtschaftsprüfung), Georg Ogrinz (Financial Services Consulting) und Matthias Eicher (Financial Services Deals und Real Estate).

Sie ergänzen das insgesamt 38-köpfige Partnerteam am Hauptsitz in Wien, heißt es bei PwC. Das neue Geschäftsjahr bringe damit auch eine „hochwertige Erweiterung unserer Führungsetage“ mit sich, so Aslan Milla, Senior Partner PwC Österreich.

Wirtschaftsprüferin Mag. Ute Unden-Schubert (40) ist Expertin für Prüfungsklienten im Industriebereich. Im Anschluss an ihr Diplomstudium an der Wirtschaftsuniversität Wien begann die gebürtige Steirerin ihre Karriere bei Deloitte Wien. Nach einer weiteren Station bei Grant Thornton Wien stieg Unden-Schubert 2005 bei PwC Österreich ein. Sie ist beeidete Wirtschaftsprüferin sowie Steuerberaterin und hat sich auf die Prüfung von Unternehmen mit Schwerpunkt im Bereich Transport & Logistik spezialisiert.

Mag. Georg Ogrinz (44) ist Leiter des Banking & Capital Markets Teams bei PwC Österreich. Der gebürtige Österreicher und Absolvent der Wirtschaftsuniversität Wien verfüge über mehr als 17 Jahre an Branchenerfahrung und ist nach einem langjährigen Engagement bei BearingPoint seit 2011 im Financial Services Consulting bei PwC tätig. Ogrinz berät in- und ausländische Finanzinstitutionen und verantwortet in Financial Services in Österreich die Bereiche Recovery & Resolution Planning, Strategie & Operations, sowie Risiko und Controllingthemen.

Dr. Matthias Eicher (43) ist Leiter des Bereiches Valuation & Economics Financial Services und Real Estate bei PwC Österreich. Der gebürtige Deutsche absolvierte nach seinem Abitur zuerst eine Ausbildung zum Bankkaufmann und schloss danach ein Studium der BWL und Psychologie in Marburg und Mannheim ab. 2001 stieg Eicher bei PwC Deutschland ein und wechselte 2010 als Leiter des Bereichs Valuation & Economics Financial Services an den Wiener Standort.

Innerhalb von Financial Services ist er der verantwortliche Spezialist bei Bewertungsfragen rund um Unternehmens- bzw. Portfoliotransaktionen, Jahresabschlussbewertung, Modellierung und Methodik. Eicher ist zudem Dozent an diversen Bildungseinrichtungen im In- und Ausland, heißt es weiter.

Link: PwC

 

    Weitere Meldungen:

  1. Handbuch aktualisiert: Steuerrecht von Abgaben bis Zinsen
  2. LHI kauft das Quartier Lassalle mit EHL, Dorda und TPA
  3. Deloitte Österreich mit 206,3 Mio. Euro Umsatz
  4. Steuertipps gegen Teuerung und Gehaltsspirale von TPA